1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Friedberg

Jeder Dritte haut nach dem Unfall einfach ab

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Wetteraukreis (pob). Nach vielen Unfällen in den vergangenen Tagen haben sich die Verursacher davongemacht. »Die umgangssprachliche Unfallflucht ist eine Straftat, die mit Geldstrafe, Punkten im Fahreignungsregister in Flensburg und dem Entzug der Fahrerlaubnis geahndet werden kann«, schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung,.

Und sie legt Zahlen für das Jahr 2015 vor, wonach im Wetteraukreis bei 32,4 Prozent der angezeigten Unfälle wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt worden sei. Dabei seien die Flüchtigen in 37,7 Prozent der Fälle ermittelt worden.

»Die Geschädigten von Unfällen, bei denen sich der Verkehrsteilnehmer nicht um die Schadensregulierung bemüht, bleiben häufig auf ihren Kosten sitzen. Deshalb appelliert die Polizei an Beteiligte von Verkehrsunfällen, sich nicht durch Flucht ihrer Verantwortung zu entziehen«, heißt es weiter in der Pressemitteilung.

Darin werden auch zahlreiche Unfallfluchten aus den vergangenen Tagen erwähnt, zu denen die Polizei um Hinweise bittet. So hat ein Unbekannter am Montag zwischen 8.25 und 12.45 Uhr in Bad Nauheim In der Hub einen schwarzen VW Touran an der hinteren Stoßstange links beschädigt. Der Wagen stand auf einem der Parkplätze quer zur Fahrbahn. Ebenfalls in Bad Nauheim , und zwar in der Friedberger Straße, ereignete sich ein Vorfall, bei dem ein Unbekannter am Sonntag zwischen 11.30 und 12 Uhr den Außenspiegel eines weißen Ford Transit beschädigte. Zu beiden Fällen bittet die Polizei um Hinweise unter Tel. 0 60 31/60 10.

Verursacher schiebt Fahrrad

In Bad Vilbel hatte eine Frankfurterin ihren weißen Ford Fiesta am Montag für einen kurzen Einkauf auf dem Parkplatz einer Drogerie in der Frankfurter Straße abgestellt. Zwischen 13.05 und 13.15 Uhr beschädigte ein Unbekannter die Fahrertür. Da der Unfallverursacher geflüchtet ist, bittet die Polizei in Bad Vilbel unter Tel. 0 61 01/5 46 00 um Hinweise.

Auf dem Neukauf-Parkplatz in der Kaiserstraße in Butzbach parkte ein Butzbacher am Montag zwischen 12.35 und 12.45 Uhr seinen weißen Opel Astra. Ein anderer Fahrer stieß vermutlich beim Ein- oder Ausparken gegen die hintere Stoßstange des Autos. Die Polizei nimmt Hinweise unter der Telefonnummer 0 60 33/9 11 00 entgegen.

In Friedberg wurde am Montag zwischen 11.30 und 13 Uhr der linke Außenspiegel eines weißen VW Caddy in der Stahlstraße abgefahren. Die Polizei bittet unter Tel. 0 60 31/60 10 um Hinweise. Aus Klein-Karben vermeldet die Polizei eine Unfall, den ein junger Mann verursacht hat, der sein Fahrrad schob. Am Montagmittag soll er um 12.

15 Uhr in der Kirchgasse sein Fahrrad den schmalen Weg neben der Kirche entlang bergab in Richtung Kirchgasse geschoben haben, die er kurz darauf überquerte. Dabei achtete er vermutlich nicht auf den Durchgangsverkehr und stieß mit einer Fahrradfahrerin zusammen. Die 53-jährige Frankfurterin verletzte sich dabei leicht und musste sich im Krankenhaus behandeln lassen. Der junge Mann machte sich einfach davon, ließ aber sein Fahrrad zurück. Er wird als etwa 16 Jahre alt, 1,70 Meter groß, mit dunkelblonden kurzen Haaren beschrieben. Bekleidet war er mit einer braunen Kappe und einem blauen T-Shirt. Die Polizei in Bad Vilbel (Tel. 0 61 01/5 46 00) bittet um Hinweise auf den Fahrradschieber und sucht den Eigentümer des zurückgelassenen Fahrrads. Es handelt sich um ein schwarz lackiertes Damenrad, das laut Polizei nicht viel wert ist.

Im Niddataler Stadtteil Assenheim ist am Samstag vermutlich zwischen 10 und 11 Uhr auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Geschwister-Scholl-Straße ein schwarzer VW Golf beschädigt worden. Hinweise erbittet die Polizei unter Tel. 0 60 31/60 10

Auch interessant

Kommentare