150 Jahre Chorgesang in Ockstadt

  • schließen

Im Fokus der 150. Hauptversammlung des Gesangvereins "Frohsinn" hat vor allem "150 Jahre Chorgesang – 1869 bis 2019" und "50 Jahre Musikzug – 1970 bis 2020" gestanden. Vorsitzende Johanna Ascher freute sich, Ortsvorsteher Günther Weil, Ehrenvorsitzenden Heinz Klein und Dirigent der Blockflötengruppe "Tinnitus", Hans Bohm, begrüßen zu können.

Im Fokus der 150. Hauptversammlung des Gesangvereins "Frohsinn" hat vor allem "150 Jahre Chorgesang – 1869 bis 2019" und "50 Jahre Musikzug – 1970 bis 2020" gestanden. Vorsitzende Johanna Ascher freute sich, Ortsvorsteher Günther Weil, Ehrenvorsitzenden Heinz Klein und Dirigent der Blockflötengruppe "Tinnitus", Hans Bohm, begrüßen zu können.

Zunächst standen "eingegangene Anträge" auf der Tagesordnung. Sänger Dieter Klein hatte den Antrag gestellt, die diesjährige Weihnachtsfeier mit gemeinsamen Essen im Bürgerhaus schon um 18 Uhr beginnen zu lassen. Der Antrag wurde angenommen. Beim anschließenden Tätigkeitsbericht zog Ascher eine rundum positive Bilanz. Sie ging auf einige Highlights im abgelaufenen Vereinsjahr ein: Nach zwei gut besuchten Faschingssitzungen und Kinderfasching im Bürgerhaus gab es musikalische und kulinarische Leckerbissen beim Frühlingskonzert "Melodien in der Scheune" mit Chorleiterin Hermia Schlichtmann. Musikalische Glanzlichter "Ein Buch voller Melodien" setzten die Instrumentalgruppen des Gesangvereins im Herbst in der St.-Jakobus-Kirche. Im September feierte der "Frohsinn" die zehnjährige Mitgliedschaft seiner Chorleiterin und begeisterte mit einem Konzert in der Kirche. Zur Gesamtleistung trug auch der "ArtChor" Langsdorf unter der Leitung von Thomas Bailly bei. Ein Wohlklang war das Konzert der "Frohsinn"-Chöre und Instrumentalgruppen beim Adventskonzert.

Highlight: Jubiläumskonzert

Der Dank der Vorsitzenden galt auch den Turmbläsern und der Jagdhorngruppe, die an verschiedenen Veranstaltungen außerhalb Ockstadts auftraten. Ebenso bedankte sie sich bei den beiden Kinderchören unter der musikalischen Leitung von Bettina Skottke und der Betreuung von Kerstin Curdt für deren kleines Konzert auf dem Ockstädter Weihnachtsmarkt und Mitwirkung beim Weihnachtskonzert.

Nun kam Ascher zur Vorschau auf die kommenden Jubiläumsveranstaltungen: Ein Highlight werde im Festprogramm das Jubiläumskonzert mit Chor und Orchester am Samstag, 25. Mai, um 19 Uhr in der St.-Jakobus-Kirche sein. 140 Sänger des "Cantiamo" Frohsinn-Ockstadt, des "KonzertChor" Bergisch Gladbach und des Kourion-Orchesters Münster unter der Gesamtleitung von Schlichtmann führen Giacomo Puccinis und Karl Jenkins "Gloria" auf.

Der Kassenbericht von Rechnerin Silke Bünzel ergab ein positives Ergebnis. Ulrich Kipp und Sven Schuck, die als Kassenprüfer fungierten, hatten keine Beanstandungen. Unter dem Punkt "Verschiedenes" informierte Ehrenvorsitzender Heinz Klein die Mitglieder, für die Jubiläumsjahre 2019/2020 eine Blumenpyramide aufzustellen. Reinhard Hutter wurde mit der Ausführung beauftragt. Der Blumenständer solle am Samstag, 27. April, nachmittags gebührend eingeweiht werden.

Weitere Jubiläumsveranstaltungen 2019: Samstag, 15. Juni, 19 Uhr, Kommersaben, Bürgerhaus. Sonntag, 16. Juni, 10.30 Uhr, Festgottesdienst mit anschließendem gemeinsames Essen, Filmvorführungen und Ehrungen, Bürgerhaus. Sonntag, 20. Oktober, 18 Uhr, Hubertusmesse mit der Jagdhorngruppe. Samstag, 2. November, 19 Uhr, Chorkonzert mit befreundeten Chören. Samstag, 21. Dezember, 18 Uhr, offenes Weihnachtssingen, St.-Jakobus-Kirche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare