agl_CoroNA_neu_021021_4c
+
In der Wetterau gelten 401 Menschen als aktuell nachweislich mit Corona infiziert. GRAFIK: PRW

Inzidenz leicht gesunken

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw). Die Zahl der seit Beginn der Pandemie nachgewiesenen Corona-Infektionen im Wetteraukreis ist von Donnerstag auf Freitag um 27 auf 15 184 gestiegen. Die Inzidenz, die Zahl der Neuinfektionen pro 100 000 Einwohner binnen sieben Tagen, sank nach Angaben des Robert-Koch-Instituts (RKI) von 64,4 auf 61,5.

Die Neuinfektionen verteilen sich auf Bad Nauheim (2), Bad Vilbel (2), Büdingen (1), Butzbach (3), Echzell (2), Friedberg (6), Karben (4), Ober-Mörlen (1), Reichelsheim (1), Rockenberg (1), Rosbach (2), Wölfersheim (1) und Wöllstadt (1). Todesfälle wurden nicht gemeldet. Seit Donnerstag gibt es sechs weitere bestätigte Infektionsfälle in Wetterauer Schulen: in zwei Grundschulen, in zwei weiterführenden Schulen und in zwei beruflichen Schulen je einen Fall.

Zieht man von der Gesamtzahl der Infizierten die Zahl der genesenen Menschen und die an oder mit Covid-19 Verstorbenen ab, gibt es im Wetteraukreis 401 aktuell nachweislich mit Corona infizierte Menschen.

Fünf Menschen auf Intensivstation

In stationärer Behandlung befanden sich am Freitag 13 Personen und damit drei weniger als am Donnerstag, fünf Menschen (vier) wurden intensivmedizinisch behandelt. Die für Hessen maßgebliche Hospitalisierungsinzidenz ist von 1,86 auf 2,11 gestiegen. 120 (141) Menschen werden - Stand Freitag - hessenweit wegen einer Infektion mit SARS-CoV-2 intensivmedizinisch behandelt. Die Hospitalisierungsinzidenz beschreibt, wie viele Personen je 100 000 Einwohnern in den vergangenen sieben Tagen landesweit wegen Corona im Krankenhaus neu aufgenommen worden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare