Instagram-Impuls, Seelsorge und Lesegottesdienst

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Auch in der evangelischen Kirchengemeinde Fauerbach-Ossenheim gibt es Anpassungen aufgrund der aktuellen Corona-Situation. Wie in den umliegenden Gemeinden finden vorerst keine Gottesdienste und Gemeindeveranstaltungen statt. Das Gemeindebüro bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen. Geburtstagsbesuche sind ausgesetzt. Die Mitglieder des Besuchsdienstes hinterlassen einen kleinen Geburtstagsgruß im Briefkasten.

Gemeinsam mit den Friedberger katholischen und evangelischen Kirchen läuten auch in Fauerbach und Ossenheim die Glocken von 19.30 bis 19.40 Uhr zum Gebet für die Menschen, die vom Coronavirus betroffen sind. Der Kirchenvorstand lädt ein, zu dieser Zeit beispielsweise ein Vaterunser zu beten und eine Kerze ins Fenster zu stellen, damit sie als Zeichen der Hoffnung anderen leuchtet.

Pfarrer Christian Brost ist in allen seelsorgerischen Anliegen unter Tel. 01 75/6 50 97 19 oder per E-Mail an die Adresse Christian.Brost@ekhn.de erreichbar.

In der Krisenzeit bietet Brost gemeinsam mit Pfarrerin Susanne Domnick aus Friedberg mehrmals pro Woche über den Instagram-Account »atemholen_im_shutdown« einen kleinen Foto-Impuls zum Atemholen in dieser schweren Zeit.

Außerdem gibt es einen wöchentlichen Lesegottesdienst für die Feier zu Hause. Dieser kann ab dem jeweiligen Wochenende unter der Adresse www.ev-kirchengemeinde-friedberg-fauerbach.de heruntergeladen werden und ist an der Kirchentür zur Mitnahme verfügbar.

Menschen ohne Internetzugang in Fauerbach und Ossenheim haben die Möglichkeit, den Lesegottesdienst als Briefkastenwurf zu bekommen. Anfragen dazu via Anrufbeantworter an das Gemeindebüro unter der Telefonnummer 0 60 31/57 25.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare