Import, Export: IHK bietet Fortbildung an

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). »Deutschland ist wie kaum ein anderes Land auf offene Märkte und freien Handel angewiesen. Gut ausgebildete Fachkräfte sind der Schlüssel, um sich im internationalen Wettbewerb weiterhin zu behaupten. Jeder vierte Arbeitsplatz hierzulande hängt am Export, in der Industrie sogar jeder zweite«, schreibt die IHK Gießen-Friedberg in einer Pressemitteilung.

Die ständigen Neuerungen in der Zollabwicklung stellten den Arbeitsalltag der Export- und Importabteilungen vieler Unternehmen vor Herausforderungen.

Eine darauf zugeschnittene Weiterbildungsmaßnahme könne dazu beitragen, bisherige Erfolge auf hohem Niveau zu halten oder sogar zu steigern. Mit dem IHK-Zertifikatslehrgang Fachkraft für Im- und Exportabwicklung (IHK) qualifizieren sich Teilnehmende für diese Anforderungen und verschaffen ihrem Unternehmen Wettbewerbsvorteile.

Der nächste Lehrgangszeitraum ist vom 30. August bis 26. November 2021. Weitere Infos auf der Internetseite der IHK.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare