"Hollar-Kapellen-Kultur" plant Neues

  • schließen

Dass man aus einer eher trocken anmutenden Veranstaltung, wie einer Jahreshauptversammlung, auch ein unterhaltsames und fröhliches Beisammensein machen kann, bewies am vergangenen Sonntag der Förderverein "Hollar-Kapellen-Kultur".

Dass man aus einer eher trocken anmutenden Veranstaltung, wie einer Jahreshauptversammlung, auch ein unterhaltsames und fröhliches Beisammensein machen kann, bewies am vergangenen Sonntag der Förderverein "Hollar-Kapellen-Kultur".

Bei angenehmem und sonnigem Frühlingswetter verlegte der Vorstand die Veranstaltung kurzerhand nach draußen vor die Kapelle. So begrüßte der 1. Vorsitzende Dr. Heiko Schuck zahlreiche Mitglieder mit Blick auf den langsam zur Blüte erwachenden, Kirschenberg. Er bedankte sich bei den Mitgliedern und Spendern für ihre vielfältige und teils tatkräftige Unterstützung und berichtete über die zahlreichen Veranstaltungen des letzten Jahres, die fast allesamt vor und in der Hollarkapelle stattfanden.

Der junge Verein, der in diesem Jahr zu seiner ersten Hauptversammlung einladen konnte, hatte das gesellige Angebot Ockstadts mit einigen schönen Ideen bereichert. So lud der Vorstand zum Beispiel zum Tanz in den Mai, zum Open-Air-Kino und zum Marionettentheater "Der Räuber Plumsquatsch im Kirschenberg" ein und nahm mit der Aktion "Küss mich unterm Hollarzweig" (die WZ berichtete) am Weihnachtsmarkt teil. Dass auch für den Vorstand die Freude nicht zu kurz kam, war dabei deutlich zu spüren. Deshalb verwunderte es niemanden, dass auch für das nächste Jahr wieder eine bunte Mischung verschiedener Aktionen geplant ist. So wird es neben den schon bewährten Veranstaltungen wie dem Tanz in den Mai und dem Open-Air-Kino in diesem Jahr auch Neuerungen geben, mit denen der Vorstand die Mitglieder und alle Interessierte erfreuen möchte.

Eine Überraschung

Geplant sind unter anderem ein Frühlingsfrühstück, eine Klangschalenmeditation, eine Lesung und auch eine Adventsgeschichte für die ganze Familie. Wer gerne daran teilnehmen möchte, ist willkommen und kann alle Informationen auf der Homepage des Vereins www.hollar-kapellen-kultur.de bekommen. Der Vorstand freut sich über alle, die Interesse am Verein und der Hollarkapelle haben. Zur Überraschung aller bekam der junge Verein von Ortsvorsteher Günther Weil – als Dankeschön und zur Motivation – noch die "Ockstadt-Nadel des Ortsvorstehers" überreicht, die dann alle beim geselligen Beisammensein mit Kaffee und Kuchen aus der Nähe betrachten konnten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare