dab_ockstadt_150921_4c_2
+
Hermann Kosch (links) wird vom Vorsitzenden Werner Margraf geehrt.

Hermann Kosch Ehrenmitglied

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Besondere Ehrung beim Geschichtsverein Ockstadt: In der Jahreshauptversammlung, die im Zelt am Jugendheim bei Kaffee und Kuchen stattfand, wurde Gründungsmitglied und langjähriger zweiter Vorsitzender Hermann Kosch »in Anerkennung seiner außergewöhnlichen intensiven Forschungsarbeiten zur Geschichte Ockstadts und seiner Bewohner« zum Ehrenmitglied ernannt.

Er erhielt aus den Händen des ersten Vorsitzenden Werner Margraf eine Urkunde und einen Präsentkorb.

Aufgrund der Corona-Pandemie musste die sonst im Januar stattfindende Hauptversammlung auf Anfang September verschoben werden. Nach den Formalien wurde das neue Projekt vorgestellt und besprochen: zwei Stelen auf dem Plan statt eines Brunnens. Die Stelen sollen an die 1200-Jahr-Feier im Jahr 2017 erinnern.

Elisabeth Berz erzählte aus den Lebenserinnerungen des Lehrers Anton Grooß, der von 1838 bis 1861 Schullehrer in Ockstadt war, die Geschichte über das frühere Volksfest am Pfingstbrunnen und wie es dazu kam, dass dieses Fest in den 1850er Jahren einschlief.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare