Heidt warnt vor Bürokratiewelle

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Der Wetterauer Bundestagsabgeordnete Peter Heidt sieht mit dem geplanten Transparenzregister- und Finanzinformationsgesetz der Bundesregierung eine Bürokratiewelle auf Vereine und Unternehmen im Wetteraukreis zurollen. Der Gesetzentwurf sieht vor, dass sich künftig auch Vereine und Unternehmen in das Transparenzregister eintragen müssen, das zur Bekämpfung von Geldwäsche eingeführt wurde.

Die Eintragung im Vereins- bzw. Handelsregister wie bisher soll nicht mehr ausreichen, was doppelte Arbeit für die Betroffenen bedeute. Heidt fordert eine digitale Lösung zur Zusammenführung der Register und kritisiert immense Datenschutzprobleme. Heidt, warnt vor enormen bürokratischen Belastungen für Vereine und Mittelstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare