Hausfrauenverband übergibt Spende an Hospizhilfe

  • VonRedaktion
    schließen

Der Hausfrauenverband unter Leitung von Gerti Stern hatte bei der Weihnachtsfeier beschlossen, die kompletten Spendeneinnahmen der Hospizhilfe Wetterau für ihren gemeindenahen Hospizplatz zukommen zu lassen.

Der Hausfrauenverband unter Leitung von Gerti Stern hatte bei der Weihnachtsfeier beschlossen, die kompletten Spendeneinnahmen der Hospizhilfe Wetterau für ihren gemeindenahen Hospizplatz zukommen zu lassen.

Der Verein, eine Interessenvertretung für Frauen, die einen Haushalt führen, kann bereits auf eine über 60-jährige Geschichte in Friedberg zurückblicken. Immer war und ist es für die Mitglieder selbstverständlich, sich für soziales Engagement und für neue Entwicklungen zu interessieren. Deshalb war man auf die Berichterstattung über den gemeindenahen Hospizplatz aufmerksam geworden.

Bei der Besichtigung des Hauses in der Fichtenstraße 4 war die Überraschung groß, als klar wurde, dass die vormalige Hausbesitzerin auch ein sehr aktives Mitglied des Hausfrauenverbandes war.

Bei der Hospizhilfe ist die Spende hochwillkommen, gibt es doch für die Bereithaltung eines solchen Hospizplatzes kaum öffentlichen Gelder.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare