Gutscheinverkauf einfach gemacht

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Viele regionale Händler, Dienstleister, Betriebe und Restaurants sind schwer von der Corona-Krise betroffen. Die Sparkasse Oberhessen möchte nach eigenem Bekunden einen Beitrag leisten, dass Menschen und Wirtschaft vor Ort zusammenhalten und beteiligt sich daher an einem Gutscheinportal für den regionalen Handel.

Die Gutscheinplattform wurde von der Sparkassen-Finanzgruppe für alle deutschen Sparkassen entwickelt. Über https://helfen.gemeinsamdadurch.de habe jeder Firmeninhaber die Möglichkeit, sein Unternehmen anzumelden und Gutscheine »für die Zeit danach« schnell und unbürokratisch online zu verkaufen.

Hilfe in der Krise

Die Gutscheine ließen sich auch verschenken. Verbraucher könnten so einfach Gutscheine bei regionalen Anbietern erwerben und die heimische Wirtschaft auch in der Krise stützen, sagt Frank Dehnke, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Oberhessen. »Das bedeutet: einkaufen bei Nachbarn und Freunden, Sicherung von Arbeit und Ausbildung vor Ort, Stärkung der wirtschaftlichen Grundlagen und vieles mehr.« Weil es in dieser schwierigen Zeit nur gemeinsam gehe, gelte auch für die hiesige Sparkasse der Hashtag #gemeinsamdadurch.

»Wir merken, dass viele Menschen einen Beitrag dafür leisten wollen, dass trotz der Corona-Krise die vielen Läden und Geschäfte erhalten bleiben, die unsere Region so lebenswert machen«, sagt Dehnke. Gerade die Unternehmen, die im Kampf gegen die Pandemie ihre Türen schließen mussten, bräuchten jetzt kurzfristig Umsätze - auch wenn sie ihre Leistungen erst in einigen Wochen oder Monaten erbringen.

»Die beiden Interessen - die Hilfsbereitschaft der Menschen und die Leistungsbereitschaft der Unternehmer - wollen wir mit dem Gutschein-portal zusammenbringen«, sagt Dehnke.

10 bis 100 Euro

Firmeninhaber melden ihr Unternehmen über helfen.gemeinsamdadurch.de an und erhalten eine Rückmeldung und weitere Infos. Im Anschluss geht das Unternehmensprofil online und der Gutscheinverkauf kann losgehen. Kunden können Gutscheine im Wert von 10 Euro, 25 Euro, 50 Euro oder 100 Euro (zuzüglich 3 Prozent für den Systembetrieb und die Abwicklung durch den Portalbetreiber Atento) per SEPA-Lastschrift, Kreditkarte oder PayPal kaufen. Der Gegenwert jedes verkauften Gutscheins komme 1:1 bei dem ausgewählten Unternehmen an.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare