hed_Stadtradeln2021_2406_4c
+
Bei der Preisverleihung (v. l.) Erste Stadträtin Marion Götz, Mario Druschba, Sieglinde Roßgardt, Kerstin Buttler, Habib Naseer, Thorsten M. Bietz, Muhammad Suleman und Bürgermeister Dirk Antkowiak.

Götz knapp vor Antkowiak

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Das diesjährige Friedberger Stadtradeln vom 10. bis 31. Mai war witterungstechnisch zunächst durch viel Regen geprägt - dennoch erradelten die rund 45 aktiven Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Teams »Friedberg (Hessen)« und dessen Unterteams »Quellwasserschwimmbad Ockstadt« und »Ahmadiyya Jugend Friedberg« in dieser Zeit fast 7000 Kilometer, teilt das Rathaus mit.

Das bunt gemischte Friedberger Team, bestehend aus Bürgern, Politikern sowie Verwaltungsmitarbeitern, schaffte es damit auf Rang 5 aller im Wetteraukreis am diesjährigen Stadtradeln teilnehmenden Kommunen, Parteien und Organisationen und sparte dadurch rechnerisch über eine Tonne CO2 ein.

Platz 1 und 2 des Friedberger Teams erreichten die Verwaltungsmitarbeiter Bardo Weinert mit fast 600 Kilometern und seine Kollegin Sieglinde Roßgardt mit rund 535, dicht gefolgt von Torsten M. Bietz mit 522 und Kerstin Buttler mit 501 Kilometern vom Unterteam »Quellwasserschwimmbad Ockstadt«.

Erste Stadträtin Marion Götz mit 429 Kilometern, Bürgermeister Dirk Antkowiak mit 415 und Matthias Möckel mit 397 belegen die Plätze 5 bis 7. Mario Druschba vom Unterteam »Quellwasserschwimmbad Ockstadt« mit 354 Kilometern sowie Muhammad Suleman und Habib Naseer vom Unterteam »Ahmadiyya Jugend Friedberg« mit 344 bzw. 334 Kilometern vervollständigen die Top 10 des Teams »Friedberg (Hessen)«.

Nächstes Jahr wieder dabei

Im letzten Jahr hatte Verwaltungsmitarbeiter Florian Vornlocher mit 501 Kilometern gewonnen und das Friedberger Team war beim Stadtradeln insgesamt ebenfalls auf Platz 5 in der Wetterau gelandet.

»Wir freuen uns über die zahlreichen neuen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in diesem Jahr, gratulieren den Spitzenradlern und würden uns freuen, wenn wir auch im kommenden Jahr wieder ein schlagkräftiges Team ins Stadtradeln schicken könnten«, so Bürgermeister Dirk Antkowiak und Erste Stadträtin Marion Götz bei der kürzlichen Preisverleihung an die acht topplatzierten Mitradelnden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare