Gerhild Baumann, Luisa Zimmermann, Lucas Gescheidle, Michael und Ulla Herbert (v. l.) wollen Religion, Kultur und Gesellschaft Nepals Menschen in Deutschland näherbringen.	PV
+
Gerhild Baumann, Luisa Zimmermann, Lucas Gescheidle, Michael und Ulla Herbert (v. l.) wollen Religion, Kultur und Gesellschaft Nepals Menschen in Deutschland näherbringen. PV

Die Gesichter Nepals

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg/Nürtingen (pm). Luisa Zimmermann und Lucas Gescheidle aus Nürtingen bei Stuttgart reisten 2019 für drei Monate nach Nepal. Ihre Idee war es, durch Fotos Land, Religion, Kultur und Gesellschaft den Menschen in Deutschland näherzubringen. Das Projekt »Die Gesichter Nepals« wurde gegründet. Gerhild Baumann, Tanka Poudel und Michael Herbert von Phoolbaari Nepal trafen die beiden im Oktober in Nepal. Dort haben Zimmermann und Gescheidle die von dem Friedberger Verein geförderten Projekte, ein Krankenhaus, ein Hostel für behinderte Kinder und eine Schule, angeschaut und waren von den Aktivitäten sehr angetan. Ihre Eindrücke und Erlebnisse fassten die Nürtinger in einer Fotoausstellung zusammen. Da die Ausstellung mit einer Spendenaktion zugunsten von Phoolbaari Nepal verbunden ist, war eine Delegation aus Friedberg bei der Vernissage in Nürtingen vor Ort. Gut 70 Besucher zeigten großes Interesse an den beeindruckenden Bildern und den Projekten von Phoolbaari Nepal.

Informationen zur Arbeit des Vereins Phoolbaari Nepal gibt es bei Gerhild Baumann, Telefon 0 60 31/69 67 28, E-Mail phoolbaari@aol.com, Ulla und Michael Herbert, Telefon 0 60 31/1 27 32, E-Mail umherbert@t-online, oder im Internet unter www.phoolbaari-nepal.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare