Mit den gelben Tonnen, von denen tatsächlich nur der Deckel gelb ist, posieren beim Pressetermin (v. l.) Dr. Jürgen Roth, Jan van Delden, Robert Herzog und Fabian Fuß von der Remondis-Niederlassung sowie Abfalldezernent Matthias Walther.	FOTOS: HEDWIG ROHDE
+
Gelbe Tonnen sollen im Wetteraukreis künftig den Gelben Sack ablösen, sorgen anfänglich jedoch noch für Verwirrung. FOTOS: HEDWIG ROHDE

Gelbe Tonnen werden bereits verteilt

Wetteraukreis: Gelbe Tonnen sorgen für Verwirrung bei Bürgern

  • vonRedaktion
    schließen

Die neuen gelben Tonnen sollen in der Wetterau künftig den Gelben Sack ersetzen. Die Verteilung hat bereits begonnen, sorgt jedoch bei einigen Bürgern für Verwirrung.

Wetteraukreis - Im Wetterauer Osten stehen die gelben Tonnen bereits: In Büdingen, Gedern, Kefenrod, Ortenberg, Hirzenhain, Limeshain, Glauburg, Nidda und Ranstadt wird die Verteilung bis Montag abgeschlossen sein, teilte die Firma Remondis dem Wetterauer Abfallwirtschaftbetrieb (AWB) mit. Remondis ist von dem Dualen System Zentek mit der Sammlung des Verpackungsabfalls im Wetteraukreis beauftragt worden. Bis zum Jahresende sollen alle Wetterauer Haushalte mit den neuen Tonnen versorgt sein.

Ab nächster Woche und bis zur 50. Kalenderwoche werden die Tonnen in Echzell, Florstadt, Friedberg, Niddatal, Karben, Rosbach und Wöllstadt verteilt. Im Anschluss folgen die Städte Bad Nauheim, Butzbach, Münzenberg, Ober-Mörlen, Reichelsheim, Rockenberg und Wölfersheim.

Der AWB weist darauf hin, dass die gelben Tonnen erstmals im Januar geleert werden. Die Termine sind dem Abfallkalender der jeweiligen Kommune zu entnehmen. Bis Ende Dezember erfolgt die Sammlung noch über die gelben Säcke.

Gelbe Tonne in der Wetterau: Änderungswünsche erst ab Februar 2021

In die gelbe Tonne gehören alle Verpackungen, außer jene aus Papier, Pappe und aus Glas. Papier und Pappe gehören in die Papiertonne. Flaschen und Gläser werden über die örtlichen Altglascontainer gesammelt.

Alle Haushalte erhalten zunächst 240-Liter-Tonnen für den Verpackungsabfall. In diese Tonnen passen laut AWB-Pressemitteilung etwa vier bis sechs gefüllte gelbe Säcke. Wer mehr Verpackungsmüll hat, kann eine zusätzliche Tonne ordern.

Änderungswünsche nimmt Remondis allerdings erst ab dem 1. Februar 2021 unter der Servicehotline 08 00/1 22 32 55 entgegen. Sie ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr und samstags von 8 bis 14 Uhr erreichbar. Mehr Infos im Internet unter www.Gelbe-TonneWetterau.de. FOTO: BIRGIT SIMON

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare