Geflügelpest kommt näher

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(prw) In einem Geflügelbestand im Vogelsbergkreis ist die Geflügelgrippe ausgebrochen. Um den Bestand wurden ein Sperrbezirk und ein Beobachtungsgebiet festgelegt. Weil sich das Beobachtungsgebiet bis auf Wetterauer Gemarkung erstreckt, hat der Wetteraukreis am Freitag eine Allgemeinverfügung erlassen. Dem Beobachtungsgebiet gehören Gebiete in der Gemarkung Ober- und Mittelseemen an. Hier müssen unter anderem sämtliche gehaltene Vögel in geschlossenen Ställen oder unter einer überstehenden, dichten Abdeckung und mit einer gegen Wildvögel gesicherten Seitenbegrenzung aufgestallt werden. "Halter von Vögeln haben den Standort und die Anzahl ihrer in diesem Gebiet gehaltenen Vögel dem Veterinäramt in Friedberg zu melden und verendete Vögel anzuzeigen", sagt Erste Kreisbeigeordnete Stephanie Becker-Bösch. Außerdem dürfen keine Vögel oder Produkte dieser Tiere ohne Genehmigung des Veterinäramts aus den Beständen verbracht werden. Das Veterinäramt des Wetteraukreises ist erreichbar unter Telefon 0 60 31/83-24 01 oder per E-Mail an veterinaeramt@wetteraukreis.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare