Ganz alte Filme und gegenwärtige Kurzweil

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Alte Filme und zusätzlich Live-Unterhaltung können Besucher der Veranstaltung »Kino Varieté« erleben, die am 3. September im Theater Altes Hallenbad stattfindet. »Kino Varieté« ist eine Film-Show mit Musik, Live-Acts und Kurzfilmen im Vorprogramm vor dem Hauptfilm. Den Abend eröffnet eine »Friedberger Wochenschau«, zusammengestellt aus historischen Filmen aus dem Stadtarchiv Friedberg.

Die »Wochenschau« schlägt den großen Bogen von der Stummfilmzeit (der älteste Film ist ein Werbefilm für Friedberg aus dem Jahr 1927) bis in die 1960er Jahre, als im Schwimmbad noch gebadet wurde. Ein weiteres Highlight im Vorprogramm ist ein historischer Werbefilm für die Frankfurter Binding-Brauerei aus dem Jahr 1913. Als Hauptfilm läuft die 1926 gedrehte Stummfilmkomödie »Eine tolle Nacht« von Richard Oswald. Zum echten »Kino Varieté« wird das Programm durch Live-Acts zwischen den Kurzfilmen. Der international bekannte Gentleman-Jongleur »Monsieur Jeton« führt durch das Vorprogramm und wird mit seinen Nummern das Publikum begeistern- zum Beispiel mit der legendären Nummer mit fliegenden Tassen und Billardstöcken auf brennenden Zigarren. Dazu gibt es Livemusik, dargeboten von dem Wiesbadener Jazz-Preisträger Uwe Oberg am Piano und der Mainzer Stimmkünstlerin Silvia Sauer.

Veranstaltet wird der Abend vom Stadtarchiv Friedberg in Kooperation mit dem Theater Altes Hallenbad und gefördert vom Kultursommer Mittelhessen. Die Veranstaltung basiert auf einem Konzept, das der Kulturfonds Frankfurt/Rhein-Main mit der Filmredaktion von ZDF/ARTE in Mainz und Theatro Artistico Bad Vilbel entwickelt hat. Karten gibt es im Vorverkauf beim Ticket-Shop Friedberg und an der Abendkasse. Einlass ist am 3. September ab 19 Uhr, die Veranstaltung beginnt um 19.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare