Führungen durch Stadt und Burg

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Im Juli beginnen in Friedberg wieder die jährlichen Führungen durch den Friedberger Burggarten mit Erläuterungen zur Geschichte und Gartenanlage.

Nach der ersten Gestaltung mit barocken Stilelementen im 18. Jahrhundert wurde der Burggarten zu Beginn des 19. Jahrhunderts im englischen Stil umgestaltet - diese Elemente sind heute sichtbar. Die nächste Führung findet am Sonntag, 12. Juli, von 16 bis 17 Uhr statt. Treffpunkt ist am nördlichen Eingang zum Burggarten (gegenüber dem Adolfsturm). Die Kosten betragen 2 Euro pro Person. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Es gelten die allgemeinen Corona-Abstands- und Hygieneregeln.

Die nächste Stadtführung durch die historischen Sehenswürdigkeiten und die Altstadt von Friedberg findet ebenfalls am Sonntag, 12. Juli, und zwar um 14 Uhr statt. Treffpunkt ist am Wetterau-Museum in der Haagstraße 16, wo Gästeführer Helmut Schilling die Gruppe empfängt. Die Route führt auch durch die Burg.

Hinauf auf den Adolfsturm

Dort besteht die Möglichkeit, den Adolfsturm zu besteigen. Gebühr für Erwachsene 6,50 Euro und für Jugendliche 3,50 Euro, inklusive aller Eintritte.

Ein Hygienekonzept wegen Corona greift auch bei den Führungen, daher ist die Teilnehmerzahl auf zehn Personen begrenzt, und die Teilnehmer müssen sich vorher im Wetterau-Museum unter Telefon 0 60 31/8 82 15 anmelden und ihre Kontaktdaten hinterlassen. Es gilt auch hier die Abstandsregel zwischen Personen, die nicht aus einem Hausstand kommen. In den historischen Einrichtungen Stadtkirche, Judenbad und Adolfsturm muss eine Maske getragen werden. Das Römerbad kann zurzeit nur von außen besichtigt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare