Autor Helge Timmerberg liest am Freitag bei Bindernagel ohne Publikum. 	FOTO: PV
+
Autor Helge Timmerberg liest am Freitag bei Bindernagel ohne Publikum. FOTO: PV

»Friedberg lässt lesen« im Livestream

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Zum ersten Mal in seiner 15-jährigen Geschichte geht »Friedberg lässt lesen« online - live auf Facebook oder kurz darauf jederzeit abrufbar auf der Website und dem YouTube-Kanal des Veranstalterquartetts, der Buchhandlung Bindernagel, der Ovag, dem Bibliothekszentrum Klosterbau und der Sparkasse Oberhessen:

Am Freitag, 17. April, 20 Uhr, liest der Reise-Schriftsteller Helge Timmerberg in der Buchhandlung Bindernagel aus seinem neuen Buch »Das Mantra gegen die Angst«, allerdings ohne das übliche Publikum. Die mit ihm geplante Lesungen im März in Friedberg und Büdingen mussten aus bekannten Gründen abgesagt werden. Die Organisatoren der Reihe lassen jedoch nichts unversucht, dem Publikum auch in der gegenwärtigen Zeit Kultur anbieten zu können.

Fragen an Autoren per E-Mail schicken

Gerne folgt Timmerberg nun der Einladung, nach Friedberg zu kommen, um dort nicht nur zu lesen - sondern vor allem aus seinem abenteuerlichen Leben zu erzählen. Was er wie kaum ein anderer kann.

Am Freitag, 17. April, ab 20 Uhr live auf Facebook unter »Leseland Oberhessen« und ab Dienstag, 21. April, unter www.ovag-gruppe.de/leselandlive und auf der Homepage der Buchhandlung Bindernagel, www.bindernagel.com. Jedes Angebot ist gratis. Wie bei einer üblichen Lesung können auch Fragen an den Autoren gestellt werden. Diese können vor oder während der Livestream-Lesung per E-Mail an matle@ovag.de geschickt werden.

Zum Inhalt: Fünfzehn Jahre ist es her, seit Timmerberg im Annapurna-Massiv pilgerte. Damals vertraute ihm ein Yogi das Mantra gegen die Angst an. Ein Geschenk, das sich als überaus hilfreich erwies - gegen Helges Angst vor großen Hunden und vor Türstehern, vor Talkshow-Moderatoren und vor den Lesern seiner Bücher. Jetzt ist er zurück in Kathmandu und muss den Yogi Kashinath wiederfinden. Denn wie geheim ist das Mantra eigentlich? Darf er darüber schreiben, es mit anderen teilen, oder verliert es dann seine Wirkung?

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare