1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Friedberg

Endlich wieder »Feierabendtreffs« in Friedberg

Erstellt:

Von: red Redaktion

Kommentare

_102559_4c_1
Hoch die Hände, Wochenende! So wie 2018 könnte es auch am Freitag auf dem Elvis-Platz aussehen. ARCHIVFOTO © Red

Nach zwei Jahren Corona-Pause können sich die Friedberger auf gleich vier Termine des »Feierabendtreffs« auf dem Elvis-Presley-Platz freuen.

»Freunde gepflegten Essens, guter Stimmung und tanzbarer Musik kommen wieder voll auf ihre Kosten«, verspricht die Stadt in einer Pressemitteilung.

Den Anfang macht am morgigen Freitag, 13. Mai, die Gruppe Mandowar. Die drei Musiker aus Wetzlar interpretieren mit Mandoline, Gitarre und Ukulelen-Bass große Rock- und Metalsongs. Klassiker wie »Hells Bells« von AC/DC, Metallicas »Enter Sandman« oder Alice Coopers »Poison« wirken in den Mandowar-Versionen erstaunlich frisch, heißt es. Aus Metal wird Polka, aus Rock wird Country. Mandowar gelinge ein Stil-Crossover, mit ganz eigener Note.

Markt öffnet vor den Bands

Am 25. Mai rockt dann The Takanaka Club Band die Feierabendbühne. Die spielfreudige Formation holt das Publikum mit einer offen und engagierten Bühnenshow ab; gespielt werden aktuelle Songs (Dua Lipa, The Weeknd, Black Eyed Peas, etc.) sowie Klassiker (Earth, Wind & Fire, Stevie Wonder, Aretha Franklin etc.).

Am Mittwoch, 15. Juni, läuten Pace, die Partyband das lange Wochenende ein. Den letzten »Feierabendtreff« gibt es am 16. Juli mit den Lokalmatadoren von Makia. »Da kommt das richtige Sommer und Urlaubsfeeling auf.«

Rund um die Musik-Acts gibt es einen angeschlossenen Markt mit Essen und Trinken, der jeweils um 17 Uhr beginnt bevor ab 19 Uhr die Bands spielen. Der Eintritt ist frei.

Auch interessant

Kommentare