Das Ende der Bauarbeiten an der Ecke Südstraße/Homburger Straße ist aktuell nicht absehbar.
+
Das Ende der Bauarbeiten an der Ecke Südstraße/Homburger Straße ist aktuell nicht absehbar.

Ovag meldet Verzögerung

Friedberg: Ärger über Baustelle, bei der kein Ende in Sicht ist

Gut drei Monaten ärgern sich Bewohner der Südstraße in Ockstadt über eine brachliegende Baustelle an der Einmündung Rosbacher Straße. Vor allem störte sie die umfangreiche Absperrung.

Friedberg – Die Absperrung führte dazu, dass Autofahrer nicht gefahrlos aus der Südstraße in die Rosbacher Straße einbiegen konnten. Beschwerden erreichten sowohl die Stadt als auch diese Zeitung. Die Baustelle, für die die Ovag verantwortlich zeichnet, besteht immer noch, allerdings wurde nach Gesprächen des städtischen Ordnungsamts mit der ausführenden Firma die dort vorhandene Grube inzwischen verfüllt und die Absperrung in die Südstraße hinein zurückgebaut,

Allerdings wird der aktuelle Zustand noch einige Wochen andauern, wie Ovag-Netz auf Anfrage mitteilte. »Leider gab es bei diesem Projekt Verzögerungen, die auf mehreren Ursachen beruhen«, heißt es in der Antwort. Von Beginn an habe es kleine Differenzen in Bezug auf die Eigentumsverhältnisse des Zählerschranks gegeben. Daher seien die Tiefbauarbeiten zu früh ausgeführt worden, heißt es in der ausführlichen Antwort des Versorgungsunternehmens.

Baustelle in Friedberg -Ockstadt: Abschluss der Arbeiten unklar

Der Kunde habe »die in seinem Besitz befindliche Zählersäule eigenverantwortlich zu beschaffen«, heißt es in der Mitteilung. Da dies bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht geschehen sei, habe die Ovag den Graben vorsorglich wieder verschließen lassen.

Aktuell bestehe keine Gefährdung für den Verkehr und Fußgänger. Sollte die Zählersäule verfügbar sein, werde Ovag-Netz die ausstehenden Arbeiten umgehend erledigen. Wann dies der Fall sein wird, ist offen, da die Ovag keinen Einfluss auf den Liefertermin der Zählersäule hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare