Ab Freitag wieder Gottesdienste in St. Jakobus

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg-Ockstadt(pm). In seiner ersten virtuellen Sitzung in diesem Jahr hat der Pfarrgemeinderat der katholischen Pfarrgemeinde St. Jakobus Ockstadt beschlossen, ab Freitag, den 15. Januar, wieder Präsenzgottesdienste anzubieten - allerdings unter verschärften Hygieneregeln.

Man wolle die Situation nun zwei Wochen lang genau beobachten, um dann in einer weiteren Sitzung zu entscheiden, ob sich die Besucher an die Regeln halten, teilt die Gemeinde mit. So müssten unbedingt beim Betreten der Kirche die Hände desinfiziert werden, ein Mund- und Naseschutz müsse auch schon auf dem Kirchplatz getragen werden. Beim Gang zum Kommunionempfang sei der gebotene Abstand von 1,50 Meter einzuhalten. Nach wie vor dürfe außer dem Organisten, dem Pfarrer und dem Kantor niemand singen. Es werde dringend empfohlen, nach Ende des maximal 45-minütigen Gottesdienstes sofort den Nachhauseweg anzutreten.

Der erste Präsenzgottesdienst findet an diesem Freitag, 19 Uhr, statt. An den Sonntagen werden um 9 Uhr ein Hochamt und um 18 Uhr ein Abendgottesdienst angeboten.

"Wir empfehlen aber, dass gerade Gottesdienstteilnehmer, die der Risikogruppe angehören, in dieser Zeit - wenn möglich - auf einen Gottesdienstbesuch verzichten und von der Möglichkeit Gebrauch machen, sonntags einen Fernsehgottesdienst anzuschauen", sagt die Vorsitzende des Pfarrgemeinderats Ockstadt, Angela Wätjer. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 31. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare