Förderprogramm fürs Ehrenamt

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw) Die Corona-Pandemie hat auch viele ehrenamtliche Initiativen in Schieflage gebracht. Um vor allem Projekte und Initiativen zu unterstützen, die die Bürger versorgen, hat das Bundeslandwirtschaftsministerium ein millionenschweres Soforthilfeprogramm aufgelegt: »Ehrenamt stärken. Versorgung sichern«. Die Bewerbungsphase endet am 12. Juli. Beantragt werden kann eine Förderung von bis zu 8000 Euro.

Landrat Jan Weckler wirbt für die Teilnahme von Initiativen aus der Wetterau. Fünf können hier gefördert werden: »Die Bundesregierung hilft den Helfern, die wegen der Corona-Krise ins Straucheln geraten sind. Das ist gut angelegtes Geld, damit in und nach der Krise weiter geholfen werden kann. Die Angebote sind ein wichtiger Beitrag für attraktive ländliche Regionen. Wenn es um die Lebensmittelversorgung geht, sind sie für viele Menschen existentiell.«

Gefördert werden beispielsweise Schutzmasken, Desinfektionsmittel, Transportleistungen zur Sicherstellung der Nahversorgung oder Headsets für Videokonferenzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare