Auch in diesen Zeiten hat das Junity jede Menge zu bieten - ein bisschen was vor Ort und vieles digital.	FOTO: NICI MERZ
+
Auch in diesen Zeiten hat das Junity jede Menge zu bieten - ein bisschen was vor Ort und vieles digital. FOTO: NICI MERZ

Filme drehen und online kochen

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Am Wochenende 2./3. Januar hat die Jugendfreizeiteinrichtung Junity ihre Räume digital mit einem kreativen Video-Workshop belebt, bei dem die Jugendlichen Werkzeuge für ein gut gedrehtes Video bekommen und mit Unterstützung ihr eigenes Video erstellt haben. Am 20./21. Februar geht es mit einem zweiten Online-Video-Workshop weiter. Dort lernen Jugendliche alle notwendigen Techniken, um ihren eigenen Stop-Motion-Film oder Legetrick-Film zu drehen und zu schneiden. Durch Spiele und Kleingruppenarbeiten soll es auch an diesem Wochenende wieder sehr interaktiv und lebendig werden.

Kunstgruppe und Musikwettbewerb

Nicht nur der Workshop, sondern auch die wöchentlichen Gruppen finden im Januar und Februar digital statt. Jugendliche zwischen 12 und 18 Jahren können daran teilnehmen. Es reicht eine kurze E-Mail an das Junity-Team (info@junity.de). Auf Anfrage bekommen künftige Teilnehmerinnen und Teilnehmer Details zu der gewünschten Gruppe inklusive Link für das Programm »Zoom«.

Zu den wöchentlichen Gruppenterminen gehört der Online-Spieleabend dienstags von 16 bis 20 Uhr auf dem Junity- Discord-Server. Die Gruppe entscheidet gemeinsam, was gespielt wird. Von »Among Us« bis zu »Cards Against Humanity« ist alles möglich. Jeden Donnerstag von 18 bis 20 Uhr trifft sich die Gruppe »Jans kitchen« digital. Über eine »Zoom«-Verbindung wird gemeinsam gekocht und sich ausgetauscht.

Der Termin freitags von 18 bis 20 Uhr ist für künstlerisches Zusammenkommen reserviert. Genau wie die wöchentlichen Junity-Kunstgruppen, nur jetzt in digitaler Form. Sie sind weiter interaktiv, lebendig und offen für alle kunstinteressierten Jugendlichen. Jede Woche gibt es eine neue Gestaltungsidee, die Lust macht aufs Ausprobieren. Dabei können Techniken und Materialien neu entdeckt werden, die es in jedem Zuhause gibt. Die Kunstgruppe ist eine Möglichkeit, sich auszutauschen, Gleichgesinnte kennenzulernen und auch an eigenen Projekten weiterzuarbeiten.

Ein neues Special ist der Junity-Jingle-Contest. Er fordert Jugendliche bis zum 28. Februar zu einem Musikwettbewerb heraus. Es geht darum, ein Intro für das Junity zu komponieren. Dieses Jingle wird ein Jahr lang der Starter aller Instagram-Posts und Konzerte sein. Kriterien dafür sind: kreativ, eingehend, zwischen 15 und 30 Sekunden lang, und das kurze Stück muss als MP3-Datei aufgenommen und zugesendet werden. Zu gewinnen gibt es für das prämierte Intro eine professionelle Studioaufnahme im Ossenheimer Tonstudio. Einen besonderen Service bietet das Junity Menschen aus einem Haushalt, die etwas reparieren müssen. Ob Fahrrad, Skateboard oder Scooter - die Werkstatt des Junity steht zweimal pro Woche dafür zur Verfügung. Gleiches gilt für Krisengespräche. Wer nicht auf Online-Beratungen zurückgreifen möchte, kann dienstags und donnerstags nach telefonischer Anmeldung vorbeikommen.

Weitere Informationen gibt es unter unter www.junity.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare