Familienbildung zieht um

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg/Wetteraukreis (pm). Die Evangelische Familienbildung Wetterau verlässt Ende September ihre bisherigen Räumlichkeiten in der Bismarckstraße 2 in Friedberg. Geplant sei, dass Familienbildung und Familienzentrum mit ihren Kursräumen in den neu gestalteten Räumen in der Kaiserstraße 144 unterkommen, gemeinsam mit der Kirchengemeinde Friedberg, heißt es in einer Pressemitteilung des evangelischen Dekanats Wetterau.

»Die Bauarbeiten am ›Zwölf Quadrat‹, wie der Komplex heißen wird, ruhen jedoch seit Jahresbeginn aufgrund eines Baustopps und die Fertigstellung des Hauses verzögert sich nun massiv. Die Nachbarschaft hat wegen eines mangelnden Schallgutachtens eine Klage gegen den Wetteraukreis gestellt. Die Kirchengemeinde hat dem Gericht inzwischen ein Gutachten eines Sachverständigen vorgelegt, das ausreichenden Schallschutz bestätigt.«

Es sei geplant, in dem Gebäude, das für viele Friedberger der alte Kindergarten war, vielfältig nutzbare Räume für die Kirchengemeinde unterzubringen sowie Verwaltung und Kursräume der Evangelischen Familienbildung.

Baustopp zerrt an den Nerven

Im Garten der Kaiserstraße 144 befindet sich seit 2014 die neu gebaute evangelische Kindertagesstätte. »Dass die Bauarbeiten nun schon über ein halbes Jahr ruhen, ist mehr als tragisch und stellt uns nicht nur vor räumliche Schwierigkeiten, sondern zehrt in einer durch die Corona-Pandemie sowieso schon herausfordernden Zeit weiter an den Nerven des Teams und aller Verantwortlichen«, sagt Dekan Volkhard Guth.

Das evangelische Dekanat Wetterau ist Träger der Familienbildung und Kooperationspartner im Familienzentrum. Das Dekanat will den Betrieb der Familienbildung trotz aller räumlichen Schwierigkeiten in jedem Fall aufrechterhalten. »Die Arbeit der Evangelischen Familienbildung Wetterau und des Familienzentrums ist ein wichtiger Teil von Kirche in der Wetterau. Unsere Angebote sind niedrigschwellig und offen für alle Menschen. So entstehen gute Begegnungen, zum Beispiel bei den interkulturellen Garten-Treffen oder bei den vielfältigen Angeboten für Eltern«, sagt Guth.

Familienbildung und Familienzentrum haben inzwischen kurzfristig vorläufige Räume gefunden. Damit der Übergang gut gelingt, trifft das Team noch letzte Vorbereitungen. Ende August soll es genauere Informationen zu den Standortverlegungen geben.

Unter der Internet-Adresse www.familienbildungwetterau.de hält das Team der Evangelischen Familienbildung Interessierte auf dem Laufenden. Alle Kursteilnehmer und Kursleitungen werden, wie es in der Pressemitteilung weiter heißt, rechtzeitig persönlich über alle Änderungen informiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare