Tobias Ulrich und andere Anbieter platzieren Lebensmittel für Bedürftige im Bürgerhaus. Ein direkter Kontakt zwischen Anbietern und Abholern findet nicht statt.	FOTO: PM
+
Tobias Ulrich und andere Anbieter platzieren Lebensmittel für Bedürftige im Bürgerhaus. Ein direkter Kontakt zwischen Anbietern und Abholern findet nicht statt. FOTO: PM

Ersatz für Arbeit und Angebot der Tafel

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg-Dorheim (pm). Bäckermeister Tobias Ulrich und sein Team haben über viele Jahre die Friedberger Tafel beliefert. Seit deren Schließung aufgrund der Infektionsgefahr durch die Covid-19-Pandemie war damit Schluss. Ulrich sah sich mit der Tatsache konfrontiert, täglich frische Brote und Brötchen, die beim Verkauf übriggeblieben waren, wegzuwerfen. Zudem bestand weiterhin das Problem, dass auch Dorheimer Mitbürger das Angebot der Friedberger Tafel genutzt hatten und jetzt von dort keine Lebensmittel mehr beziehen konnten. Auch sie sollten in Dorheim weiter versorgt werden.

Ulrich wandte sich an Bürgermeister Dirk Antkowiak, der sofort Räume im Dorheimer Bürgerhaus zur Verfügung stellte. Die Lebensmittel werden dort nicht ausgegeben, sondern ausgelegt. Es gibt also keinen direkten Kontakt zwischen Anbietern und Abholern. Ein Hinweis auf die Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregelungen hängt aus. Um deren Beachtung wird unbedingt gebeten. Die Abholzeit ist montags bis samstags von 13 bis 16 Uhr.

Auch für Menschen aus Bauernheim

Weitere Dorheimer Anbieter von Lebensmitteln (Edeka Preiss, Veits Eierpott, Kartoffelhof Bernhard) haben sich der Aktion bereits angeschlossen und spenden Lebensmittel. Bei ihnen stehen zudem Spendenkörbe. Wer Lebensmittel spenden möchte, kauft bei den Anbietern Ware und legt sie in die Körbe. Die Lebensmittel werden dann ins Bürgerhaus gebracht.

Unterstützung bekommen die Anbieter dabei vom Vereinsring Dorheim und dessen Vorsitzenden Thomas Hergesell. Wer als Dorheimer Anbieter an der Aktion »Dorheim hilft Dorheim« teilnehmen möchte, wendet sich an Tobias Ulrich unter Tel. 0 60 31/1 43 13. Wer als Dorheimer oder Bauernheimer Mitbürger Lebensmittel über die Aktion erhalten möchte, diese allerdings nicht selbst abholen kann, sollte sich bei Hilmar Gronau unter der Telefonnummer 0 60 31/51 28, bei Klaus-Dieter Rack (Tel. 0 60 31/42 17) oder bei Merle Ljungh (Tel. 0 60 31/9 64 92 25) melden. Anfragen werden streng vertraulich behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare