Wintervergnügen und weihnachtlicher Spaß: In diesem Jahr gibt es auf dem Elvis-Presley-Platz wieder eine Eisbahn.
+
Wintervergnügen und weihnachtlicher Spaß: In diesem Jahr gibt es auf dem Elvis-Presley-Platz wieder eine Eisbahn.

Adventszeit

Eisbahn kehrt für Weihnachtsmarkt 2021 in Friedberg zurück – Was ist noch geplant?

  • Vonred Redaktion
    schließen

2021 kann in Friedberg wieder ein fast normaler Weihnachtsmarkt stattfinden. Wir geben einen Überblick über alles, was bislang zum Budenzauber auf dem Elvis-Presley-Platz bekannt ist.

Friedberg – Die Entscheidung steht: In diesem Jahr werden auf dem Elvis-Presley-Platz wieder Bahnen auf der Eisbahn gezogen und traditionell der Friedberger Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende aufgebaut. »Auch wenn wir nicht wirklich wissen können, welche Folgen bzw. Einschränkungen die vierte Welle der Pandemie uns auferlegt«, so Bürgermeister Dirk Antkowiak, »sind wir mittlerweile geübt und flexibel genug, auch diese Herausforderung anzunehmen.«

Auch 2021 ist Mitsubishi der Hauptsponsor der Eisbahn. Darüber hinaus unterstützen die Sparkasse Oberhessen, die Volksbank Mittelhessen, die Ovag, die Stadtwerke Friedberg und die Wetterauer Zeitung die Eisbahn. Vom 26. bis zum 9. Januar kann man während der Öffnungszeiten (montags bis freitags von 11 bis 20 Uhr, samstags und sonntags von 10 bis 20 Uhr) eislaufen. Nur an Heiligabend und an Silvester ruht dieses Vergnügen.

Weihnachtsmarkt 2021 in Friedberg: Rahmenprogramm in Arbeit

Zurzeit wird eifrig am Rahmenprogramm getüftelt. An jedem der Wochenenden gibt es entweder am Freitag oder am Samstagabend einen musikalischen Live-Act, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung. Engagiert sind unter anderem die Band Jacob aus Mainz und das neu gegründete Friedberger Burgorchester, das bei der Eröffnung der Eisbahn am 27. November seinen ersten offiziellen Auftritt hat. Auch kann man wieder die Glühweinhütte oder die Eisbahn für Gruppenanmeldungen reservieren (Reservierung-friedbergonice@gmx.de).

Traditionell findet auch wieder der Friedberger Weihnachtsmarkt am zweiten Adventswochenende (3. bis 5. Dezember) auf dem Elvis-Presley-Platz und in der Wolfengasse statt. Auch in diesem Jahr soll es wieder eine enge Zusammenarbeit mit der evangelischen Kirche geben. Darüber hinaus plant der Kulturservice der Stadt einen Weihnachtswald: Dahinter die Idee, dass die Kinder der Friedberger Kitas jeweils einen Baum bekommen, den sie ganz nach ihrem Geschmack schmücken dürfen und so Teil des Friedberger Weihnachtswaldes werden. (pm)

Wie wirken sich die Lieferengpässe auf das Weihnachtsgeschäft im lokalen Einzelhandel aus? Wir haben uns in der Wetterau umgehört. Das Ergebnis lesen Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare