hed_boot_190221_4c
+
Auf der A 5 bei Friedrichsdorf legte die Polizei ein nicht verkehrstaugliches Gespann an die Kette.

Eine Ansammlung von Mängeln

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pob). Ein 3,5-Tonnen-Lkw aus Polen, auf dessen Ladefläche sich ein weiterer, ebenso schwerer Lkw befand, dessen Ladefläche wiederum mit nicht ausreichend gesicherter Ladung bestückt war: Es war ein kurioses Gespann, dass der Autobahnpolizei am Montagmorgen gegen 8.30 Uhr auf dem A5-Rastplatz Schäferborn auffiel. Den Abschluss bildete ein Anhänger mit einem Sportboot.

Das Boot hatte der 30-jährige Fahrer einige Tage zuvor in Frankreich erworben. Er konnte zwar einen Führerschein vorzeigen, allerdings war er lediglich im Besitz der Klasse B. Der Anhänger besaß keine Zulassung und zeigte außerdem diverse Mängel, wie einen fehlenden Reifen der Tandemachse und auf dem Asphalt schleifende Bremsleitungen. Die Beamten brachten an dem eigentümlichen Gespann eine Parkkralle an und untersagten dem Mann die Weiterfahrt. Eine Sicherheitsleistung über mehrere Hundert Euro wurde einbehalten. Der Fahrer wird sich unter anderem wegen Fahrens ohne erforderliche Fahrerlaubnis verantworten müssen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare