+

Einbruch-Mythos von der sicheren Haustür

  • vonred Redaktion
    schließen

Wetteraukreis(pob). Die dunkle Jahreszeit ist auch die Zeit der Einbrüche. Die Wetterauer Polizei nimmt dies zum Anlass, in diesen Wochen in der WZ mit Mythen rund um den Einbruch aufzuräumen. Heute geht es um folgenden Mythos: "Meine Haustür ist noch nicht alt und ist eine Sicherheitshaustür."

Das mag sein, aber für den Einbrecher ist die Haustür eine von vielen Möglichkeiten einzudringen. Aber er weiß, dass die Haustür in der Regel am besten gesichert ist. Deswegen und weil sie oft auf der der Straße zugewandten Seite des Hauses liegt, versucht es der Einbrecher erst gar nicht.

Mehr als 85 Prozent aller Einbrüche und Einbruchsversuche finden über rückwärtig gelegene, ebenerdige Fenster und Terrassentüren statt. Eine mechanische Aufrüstung darf sich deswegen nie ausschließlich an den Sicherheitseinrichtungen der Haustür orientieren. COMIC: PPMH

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare