DRK sammelt für Hochwasseropfer

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Die riesigen Schäden und vor allem die Anzahl der Todesopfer in der Folge der aktuellen Hochwasserkatastrophe sind noch nicht abschätzbar. »Es wird lange Zeit brauchen, um wieder einigermaßen ›normale‹ Verhältnisse herzustellen«, schreibt Friedrich Wilhelm Durchdewald vom DRK in Friedberg. »Am schlimmsten sind dabei die menschlichen Schicksale, von denen gerade Kinder und ältere Menschen in besonderem Maße betroffen sind.

«

Das DRK habe daher ein Spendenkonto eingerichtet. Das eingehende Geld werde komplett an Personen mit besonders betroffenen Kindern, Behinderten und pflegebedürftigen Menschen weitergeleitet. Das Spendenkonto bei der Bank für Sozialwirtschaft lautet »Hochwasser NRW und RP« und hat die IBAN DE64 5502 0500 0001 7750 01.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare