Drei Einsätze für die Feuerwehr

  • Christoph Agel
    vonChristoph Agel
    schließen

Friedberg (agl). Zum Glück sind es keine größeren Einsätze gewesen, und doch hat auch dieses Wochenende wieder gezeigt, dass auf die Aktiven der Friedberger Feuerwehr Verlass ist. Dreimal rückten die Kameraden wegen kleinerer Brände aus. Am Freitagabend hatte es die Kernstadt-Feuerwehr mit einem Kleinbrand zu tun. Wie Stadtbrandinspektor Ingo Wißmer mitteilte, hatten im Burggraben zwei Quadratmeter Grünfläche gebrannt. Die Ursache für das Feuer sei unbekannt. Die Wehr war um 19.57 Uhr alarmiert worden, Anwohner hatten das Feuer bereits gelöscht, die Einsatzkräfte kontrollierten die Stelle mit einer Wärmebildkamera. Um 20.22 Uhr wurde der Einsatz beendet.

Wegen einer brennenden Mülltonne »Am Dachspfad« rückte die Feuerwehr um 2.25 Uhr in der Nacht auf Samstag aus. Auch hier ist die Ursache für das Feuer laut Wißmer unklar. Die Tonne habe aber weit genug von einem Gebäude entfernt gestanden.

Am Samstagnachmittag hatten es die Feuerwehren aus Dorheim und Bauernheim mit einem Brand im Feld bei Bauernheim zu tun. Ein Grasschnitt-Haufen stand in Flammen. Die Einsatzkräfte wurden um 16.50 Uhr alarmiert; sie beendeten ihre Arbeit um 17.30 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare