Kirchenvorstand

Die »Alten« sind auch die »Neuen«

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg-Bruchenbrücken (pm). Die Kirchenvorstandswahl in der evangelischen Erasmus-Alberus-Gemeinde Bruchenbrücken ist erfolgreich verlaufen. Trotz vakanter Pfarrstelle und Corona-Bedingungen konnte der Kirchenvorstand eine deutlich verbesserte Wahlbeteiligung verzeichnen. Mit 22,4 Prozent lag sie auch über dem Durchschnitt aller Friedberger Gemeinden.

Ein Grund für die höhere Wahlbeteiligung dürfte die verstärkte Nutzung der Briefwahl gewesen sein.

Zur Wiederwahl stellten sich sieben der bisher acht Kirchenvorsteher. Das Wahlverfahren ist geprüft, das Wahlergebnis festgestellt, alle Kandidaten wurden gewählt. Dem neuen Kirchenvorstand werden angehören: Gudrun Dietrich, Marianne Gabriel, Birgit Graefen, Peter Hohmann, Uwe Kröhl, Wolfgang Krostewitz und Justyna Smietana.

Die neue Amtsperiode beginnt am 1. September. Dekan Volkhard Guth wird am Sonntag, 5. September, um 17 Uhr die neu gewählten Kirchenvorsteher in ihr Amt einführen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare