Das Genießen steht im Vordergrund

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Auch in diesem Jahr beschließt das Burggarten-Café die Hochbeet-Aktion »Friedberg zum Anbeißen«. Insgesamt 100 Plätze stehen am Sonntag, 12. September, von 13 bis 18 Uhr zum Verweilen und Genießen zur Verfügung. »Auch wenn wir in diesem Jahr natürlich mit etwas mehr Planungssicherheit organisieren können, so bleiben doch Unsicherheiten«, erläutert Sigrid Bartsch.

Als Leiterin des Friedberger Kulturservices ist sie unter anderem für diese Aktion zuständig und muss abwägen, was in Zeiten der Pandemie geht oder nicht geht. »Wir wissen nicht genau, was am 12. September auch im Außenbereich eventuell wieder für Einschränkungen gelten.« Deshalb gehe man auf Nummer sicher und adaptiere auf jeden Fall das Hygienekonzept aus dem vergangenen Jahr, für das es viel Lob gegeben habe. Die Gäste hätten die Kontrolle am Eingang und das Begleiten an die Tische überhaupt nicht als unangenehm empfunden, sondern teilweise sogar als einen schönen Service, berichtet Bartsch.

Das Verweilen und Genießen an einem der schönsten Orte Friedbergs stehe im Vordergrund. Deshalb habe man in diesem Jahr, auch wenn über 50 Prozent der Menschen mittlerweile geimpft seien, trotzdem auf ein Rahmenprogramm verzichtet. »Für das Café können wir den Veranstaltungsbereich klar abgrenzen, aber wenn die Friedberger Stadtkapelle aufspielt, werden sehr viel mehr Menschen in den Burggarten kommen und sich dann ja auch außerhalb des Cafés aufhalten. Das wollen wir auf jeden Fall vermeiden und hoffen, dass im nächsten Jahr vieles doch wieder möglich sein wird«, erklärt die Leiterin des Kulturservices.

Auch dass die Hochbeet-Paten wieder mit Kostproben aus ihren Hochbeeten verwöhnen können. Es gehe hier nicht nur ums Naschen, sondern dies sei auch eine schöne Gelegenheit für Gäste und Hochbeet-Paten, ins Gespräch zu kommen.

Das Burggarten-Café selbst wird auch in diesem Jahr ausgeweitet. Die komplette Fläche bis zum Wegekreuz wird zur Cafeteria, insgesamt gibt es 100 Plätze. Die Speisen und Getränke (Suppen und Kuchen) werden am Tisch bestellt und serviert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare