+
Timm Bange (l.) und Lukas Haas haben vergangenen Sommer ihr Büro in Berlin eröffnet. Von dort schicken sie individualisierte Dartpfeile zu Kunden nach ganz Deutschland.

Start-Up

Mit Glitzer, Gravur oder Vereinslogo: Zwei Wetterauer machen personalisierte Dartpfeile

  • schließen

Vor etwa drei Jahren überlegten Timm Bange und Lukas Haas, wie sie ihr Hobby, das Dartspiel, zum Beruf machen können. Heute haben die beiden Wetterauer Geschäftsräume in Berlin. Mit ihrem Start-up bieten sie die Möglichkeit, Dartpfeile zu gestalten.

Der erste Kunde wollte einen glitzernden Dartpfeil. Und auf dem hinteren Teil, dem sogenannten Flight, sollte ein tanzendes Schwein sein. So war es gewünscht, so haben Lukas Haas und Timm Bange den Auftrag ausgeführt. Im September 2017 war das. Damals war die Web-Seite www.mydartpfeil.com gerade online gegangen. Das Herzstück des Projekts: der Konfigurator. Mit diesem lassen sich auf der Web-Seite Dartpfeile gestalten - von der Spitze über das Griffstück bis hin zu den Flights, oft auch Flügel genannt. Käufer können dann zum Beispiel entscheiden, ob die Pfeilspitze gold oder silber sein soll, ob das Griffstück graviert werden soll, oder ob sie auf die Flights das Vereinslogo drucken lassen wollen.

Die beiden 25-Jährigen haben mit dem Projekt eine Nische gefunden. Dartpfeile und Scheiben gibt es zwar viele, solche, die man selbst gestalten kann, allerdings nicht, erzählen sie. Dabei sei die Idee eher aus der Not geboren. Bis vor einigen Jahren hatten die zwei wenig mit Darts am Hut.

Personalisierte Dartpfeile aus der Wetterau: Nerv einer Generation getroffen

Beide stammen aus der Wetterau, Lukas Haas hat lange in Ockstadt gelebt, Timm Bange in Ober-Mörlen. Beide waren an der Sankt-Lioba-Schule in Bad Nauheim. Nach der Schulzeit allerdings hatten die zwei nichts mehr miteinander zu tun. Bis sie sich in Frankfurt wiedergetroffen haben. Lukas Haas hat an der Goethe-Universität Wirtschaftswissenschaften studiert, Timm Bange hat ein duales Studium gemacht. Die zwei wohnten zeitweise in einer WG - und entdeckten ihr Faible für Darts: In der Wohnung hing eine Scheibe, und so haben die beiden immer öfter ein paar Pfeile geworfen. Sie fingen an, sich für Darts zu begeistern. So sehr, dass sie in ihrem Urlaub zur Weltmeisterschaft nach London reisten. "Die Stimmung dort war eine Mischung aus Karneval und Oktoberfest", erzählt Lukas Haas. Und: "Uns ist aufgefallen, wie viele deutsche Fans dort waren."

Die Idee zum eigenen Unternehmen kam nach dieser Reise und mit der Zeit, erzählen die beiden. Timm Bange hatte bereits ein anderes Start-Up gegründet, war jedoch gescheitert, und Lukas Hass musste wegen eines Unfalls in die Reha. "Wir hatten beide quasi Leerlauf. Und wir hatten beide nichts zu verlieren."

Dass sie auf die Idee gekommen sind, individualisierte Dartpfeile zu verkaufen, ist auch der Zeit geschuldet, sagen sie. "Im 21. Jahrhundert haben viele den Wunsch nach Individualisierung. Heutzutage gibt es für alles einen Konfigurator, man kann sich seine Nike-Schuhe selbst zusammenstellen", sagt Timm Bange. Doch, das habe die Internetsuche ergeben: Es gab keinen für Dartpfeile. "Wir haben damit den Nerv einer Generation getroffen."

Personalisierte Dartpfeile aus der Wetterau: Pfeile werfen zum Entspannen

Entsprechend erfolgreich sei das zwei Jahre alte Unternehmen. "Wir machen einen sechsstelligen Umsatz", erzählen die beiden. Und deswegen wollen sie weiter investieren. Bald in eine Druckmaschine für Flights - denn bisher werden die Dartpfeilflügel noch bei einem Partner in England bedruckt, wie sie erzählen.

Mit dem Wachsen des Unternehmens haben sich die zwei Wetterauer auch einen neuen Firmensitz gesucht. Die Geschäftsräume sind seit vergangenem August in Berlin in einem Hochhaus am Prenzlauer Berg. Oben ist das Büro, im Keller das Lager mit unzähligen Einzelteilen für bestellte Dartpfeile. Eine Handvoll Mitarbeiter arbeiten inzwischen bei MyDartpfeil, unter anderem auch ein Azubi. Lukas Haas ist für die IT-Angelegenheiten zuständig, Timm Bange kümmert sich ums Marketing. Neben dem Verkauf machen die zwei noch Podcasts, betreiben einen Blog und drehen Videos.

99 Prozent der Käufer seien Privatkunden - "der Hobbyspieler, der Familienvater, die Vereinsmitglieder, die ihr Logo drucken lassen". Die Bestellungen würden ständig zunehmen. Das Unternehmen mache viel Arbeit, das schon, aber: "Es macht auch unglaublich viel Spaß."

Und wenn es mal kompliziert oder stressig wird, haben die zwei eine gute Methode gefunden, damit umzugehen: "Im Büro gibt es eine Dartscheibe. Ich kann extrem gut abschalten, wenn ich fünf Minuten ein paar Pfeile werfe", sagt Timm Bange. Das sei ohnehin das Besondere an Darts: dass es so vielseitig sei. "Es ist eine gute Ablenkung, macht aber auch viel Spaß, wenn man es mit Freunden spielt." Und, sagt Lukas Haas: "Darts ist so spannend wie Elfmeterschießen beim Fußball."

Personalisierte Dartpfeile aus der Wetterau: Mit Konfigurator alle Teile einzeln gestalten

Ein Dartpfeil besteht aus vier Teilen: der Spitze, dem Barrel (das Griffstück), dem Schaft und den Flights (auch Flügel genannt). Mit dem Konfigurator von Lukas Haas und Timm Bange im Internet unter www.mydartpfeil.com lassen sich alle diese Teile individuell gestalten - sowohl Farbe als auch Form. Zudem gibt es Zubehör rund ums Dartspiel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare