Dank an Helga Uhrig und Marcus Aulbach

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Gerade noch rechtzeitig vor der allgemeinen Corona bedingten Versammlungssperre hat die »Friedberger Nachbarschaftshilfe - Aktion Punkt« ihre Jahreshauptversammlung abgehalten. Erwartungsgemäß fanden sich in diesen besonderen Zeiten nur wenige Mitglieder ein, dennoch war die Beschlussfähigkeit gegeben, und die Neuwahlen des Vorstandes konnten stattfinden.

Lucia Falk gab in ihrem Rechenschaftsbericht als bisherige Erste Vorsitzende einen Überblick über die Aktivitäten im vergangenen Jahr. Sie dankte den nicht mehr zur Wahl stehenden Vorstandsmitgliedern Helga Uhrig (stellvertretende Vorsitzende) und Marcus Aulbach (Beisitzer) für ihre verdienstvolle Tätigkeit. Ein großes Dankschön ging ebenso an alle aktiven Mitglieder für die zahllosen ehrenamtlichen Einsätze als Hilfeleistende und auch an die Helferinnen im Bürodienst. Die Kassenprüfer bescheinigten dem Schatzmeister eine tadellose Kassenführung und beantragten die Entlastung des Vorstands, der einstimmig zugestimmt wurde. Die Durchführung der Wahlen lag in den bewährten Händen von Robert Grigull. Der Vorstand setzt sich für die kommenden zwei Jahre aus folgenden Damen und Herren zusammen: Erste Vorsitzende Lucia Falk, zweite Vorsitzende Rotraut Mägebier, Schatzmeister Klaus Edzards, Schriftführerin Monika Schäfer-Mathews und die Beisitzer Bernd Messerschmidt, Achim Ernst, Doris Grünbein und Theo Hölper. Zum Kassenprüfer wurde Markus Aulbach gewählt. Gisela Olbrich hat das Amt ein weiteres Jahr inne.

Schäfer-Mathews blickte auf die Vorhaben in diesem Jahr. Vierteljährlich findet ein Stammtisch im Weinhaus Röder statt. Der Vereinsausflug soll am Samstag, 27. Juni, in den Wetterpark nach Offenbach führen. Dazu werden ab sofort bei der Nachbarschaftshilfe Anmeldungen entgegengenommen in der Hoffnung, dass der Ausflug nicht wegen Vorsichtsmaßnahmen im Zusammenhang mit Covid-19 gestrichen werden muss.

Details zu den Veranstaltungen können zu den Öffnungszeiten montags und mittwochs von 17 bis 19 Uhr und freitags von 10 bis 12 Uhr unter Tel. 0 60 31/1 61 88 80 im Büro abgefragt werden. Dort können sich die aktiven Mitglieder auch über den Stand ihres Punktekontos informieren. Vom 6. bis 31. Juli wird es eine Büropause geben. Am Samstag, 29. August, wird sich der Verein von 10 bis 13 Uhr auf der Kaiserstraße/Ecke Wolfengasse präsentieren, auf seine Ziele aufmerksam machen und um neue Mitglieder werben.

Die Bereiche, in denen die Nachbarschaftshilfe für Mitglieder und Nichtmitglieder tätig wird, sind vielfältig. Deshalb freut sich der gemeinnützige Verein, wenn sich junge, aktive Menschen anschließen, die bereit sind, ehrenamtlich anderen zu helfen. Im Gegenzug können diese dann bei Bedarf selbst Hilfe in Anspruch nehmen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare