+
Selten in Deutschland: Nach Konzerten in der Schweiz macht die Band "No Crows" Station in Friedberg.

"No Crows" überraschen das Publikum

  • schließen

Friedberg(pm). Wenn fünf Musiker aus Sligo in Irland aufspielen, hätte man wilde Fiedel-Rhythmen und Tanz- oder Mitklatsch-Stimmung erwarten können. Doch die Band "No Crows" überraschte am Freitagabend im Alten Hallenbad ihr Publikum. Es gab eine eher ruhige, aber perfekt abgestimmte und gespielte Mischung aus Folk-Traditionals und meist von Steve Wickham komponierten Stücken. Mit einer sich steigernden "Swedish Polka" des aus Russland stammenden Violinisten Oleg Ponomarjow. Und einer Reminiszenz des aus Mallorca stammenden Gitarristen Felip Carbonell an "Midnight in Siena". Ein seltener Hörgenuss, denn die Band spielt nicht oft in Deutschland. Am Freitag machte sie zwischen den Konzerten in der Schweiz Station in Friedberg. Und verabschiedete sich mit dem Kanon und Gigue des Barock-Komponisten Johann Pachelbel - gespielt auf Irish Folk-Instrumenten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare