Birgit Bergmann, Leiterin des Bibliothekszentrums Klosterbau, verwaltet nicht nur viele Bücher, sondern auch Medien, die es nur elektronisch gibt. FOTO: NICI MERZ
+
Birgit Bergmann, Leiterin des Bibliothekszentrums Klosterbau, verwaltet nicht nur viele Bücher, sondern auch Medien, die es nur elektronisch gibt. FOTO: NICI MERZ

Coronasichere Bücher und Hörspiele

  • Jürgen Wagner
    vonJürgen Wagner
    schließen

Friedberg(jw/pm). Vor zehn Jahren startete ein Bibliotheken-Service, der gerade in Zeiten von Corona große Vorteile mit sich bringt: die Onleihe. Das "Kofferwort" aus "online" und "Ausleihe" meint die Ausleihe digitaler Medien, die den Nutzern in mehrfacher Hinsicht virenfrei auf elektronischem Wege zugeschickt werden. Seit zehn Jahren gibt es den "Onleihe-Verbund Hessen" (OVH). Wer sich damit noch nicht auskennt, kann sich am Samstag im Bibliothekszentrum Klosterbau in der Friedberger Altstadt informieren.

Im Bibliothekszentrum kann man nicht nur Bücher, CDs, Spiele oder DVDs ausleihen. Viele Medien, die hier von den Kunden geordert werden, vom Kochbuch bis zum Grusel-Krimi, existieren gar nicht "in echt". Man kann sie nicht aus dem Regal ziehen und anfassen, sie existieren allein in Form elektronischer Dateien, als E-Books, E-Paper oder E-Magazine, die auf Smartphone oder Tablet abgerufen werden. Der gleiche Inhalt, nur die Verpackung ist anders.

Der Onleihe-Verbund Hessen sei ein "Garant für ein breites Angebot an elektronischen Medien, die von den Nutzern öffentlicher Bibliotheken zunehmend nachgefragt werden", sagt Bibliotheksleiterin Birgit Bergmann. "Auch in Friedberg steigt der Beliebtheitsgrad der kontaktlosen Ausleihe gerade in Zeiten von Corona deutlich an."

Der OVH startete im Oktober 2010 mit 17 Gründungsmitgliedern und hatte damals 12 000 elektronische Medien wie etwa E-Books im Angebot. Das Bibliothekszentrum ist bereits seit 2012 Mitglied im OVH und profitiert damit von den Vorteilen der interkommunalen Kooperation. Allein im Jahr 2019 wurden in Friedberg 33 655 elektronische Medien über die Onleihe ausgeliehen, das entspricht etwa einem Fünftel aller Entleihungen. Heute zählt der OVH 110 Mitglieder, die Zugang zu den mehr als 230 000 elektronischen Büchern, Zeitungen und Zeitschriften sowie Hörbüchern des Verbundes haben. Der Clou des Verbundes sei, dass die Bibliotheken gemeinsam Medienlizenzen einkaufen und allen beteiligten Bibliothekskunden zur Verfügung stellen, sagt Bergmann.

Hintergrund: Bibliotheken können die elektronischen Medien nicht einfach kaufen und nach Belieben verleihen. Dazu müssen sie von den Verlagen Lizenzen erwerben. Bei Neuerscheinungen werden die Lizenzen oft erst nach Monaten erteilt, auch ist die Zahl der Ausleihen meist begrenzt. Die Verlage geben den Preis der Lizenzen vor, oft ist er zweieinhalbmal höher als der Kaufpreis für Privatkunden.

Onleihe-Aktionen am Samstag

Anlässlich des Jubiläums finden im Bibliothekszentrum Friedberg am Samstag, 24. Oktober, folgende Veranstaltungen im kleinen Kreis unter Einhaltung der Corona-Auflagen statt: Um 11 und um 12 Uhr wird jeweils eine Onleihe-Sprechstunde angeboten. Dort können sich Interessenten genauer über die Inhalte und die Handhabung der Onleihe informieren und Fragen dazu stellen. Für Kinder von vier bis sieben Jahren wird um 10.30 Uhr und um 11.30 Uhr das lustige Bilderbuchkino "Ein Passwort für die Pippilothek" gezeigt, das den Umgang mit elektronischen Medien kindgerecht thematisiert. "Wir hoffen auf reges Interesse", sagt Bibliotheksleiterin Bergmann. Wer sich einen Platz sichern möchte, kann sich im Bibliothekszentrum kostenlos für einen Termin anmelden.

Außerdem lädt der OVH auf seiner Jubiläums-Webseite jubilaeum.onleiheverbundhessen.de ab Samstag zu einem Fotowettbewerb ein. Die Nutzer sind aufgefordert, Fotos ihrer Lieblingsplätze zum Lesen von E-Books oder zum Hören von E-Audios einzureichen. Als Gewinne winken unter anderem ein iPad, Kopfhörer und Designer-Buchlampen.

Und noch etwas bietet das Bibliothekszentrum künftig über den OVH an: digitale Lernkurse zur privaten und beruflichen Aus- und Fortbildung. Bergmann: "Sprachen, Marketing, Bildbearbeitung und viele andere Themen werden ins Programm aufgenommen. Das ist eine schöne Erweiterung unseres Angebots an elektronischen Medien."

Infos über die Onleihe auf www.onleiheverbundhessen.de oder in der Bibliothek.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare