jw_test_170421_4c_1
+
jw_test_170421_4c_1

Corona-Tests nicht nur im Rathaus

  • Jürgen Wagner
    vonJürgen Wagner
    schließen

Friedberg (jw). Testen und impfen - nur so lässt sich die Pandemie besiegen. Vorsicht ist angesagt, und das gilt auch im Rathaus. Wie Bürgermeister Dirk Antkowiak (CDU) mitteilt, können sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Friedberger Stadtverwaltung sowie die Stadträte und Stadtverordneten seit gut drei Wochen im Rathaus auf eine mögliche Covid-19-Infektion testen lassen.

Der Service wird zweimal wöchentlich in einem eigens für diesen Zweck umgebauten Sitzungssaal angeboten und ist, wie der Bürgermeister betont, freiwillig.

Antkowiak: »Die Mitarbeiter der Stadtwerke Friedberg und unsere Erzieherinnen und Erzieher werden in den jeweiligen Einrichtungen vor Ort getestet, um eine mögliche Ansteckungsgefahr im Rathaus zu minimieren.« Die Stadt hatte, wie andere Kommunen auch, beim Land einen Antrag als Modellkommune gestellt. Im Zuge dessen wurde der Test-Service zusammen mit den offiziell als Testcenter registrierten heimischen Apotheken, der Liebig-Apotheke und der Apotheke am Bahnhof, erarbeitet.

In Friedberg gibt es aktuell drei öffentliche Testzentren, die den Bürgern offen stehen. Es sind dies die Liebig-Apotheke, die Apotheke am Bahnhof und das Medicare Testzentrum. Antkowiak verweist außerdem auf eine Liste aller Testzentren in Hessen, welche das Ministerium für Soziales und Integration zusammenstellt und laufend aktualisiert. Dies Liste ist im Internet zu finden unter www.corona-test-hessen.de.

Auf der Homepage heißt es: »Alle Hessinnen und Hessen können sich - sofern symptomfrei - mindestens einmal wöchentlich kostenfrei mit einem Antigen-Schnelltest auf das Coronavirus testen lassen. Dafür entstehen von Tag zu Tag mehr Teststellen.« Davon zu unterscheiden seien die PCR-Teststellen der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, die nur für Personen mit Symptomen oder positivem Testergebnis zur Verfügung stehen. Wer eine Teststelle in seiner Nähe sucht, muss die Postleitzahl ins Suchfeld eingeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare