koe_Sprachwettbewerb2_13_4c_1
+
Drei der vier Teilnehmerinnen sowie die für die Organisation verantwortliche Lehrerin Anja Knobloch-Neisel (l.) vor dem Wettbewerb (v. l.) Ena Isic, Svenja Neumann und Jessica França Lucius.

Burggymnasium ist dabei

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Glück im Losverfahren: Das Burggymnasium hat am europäischen Übersetzungswettbewerb »Juvenes Translatores« teilgenommen. Coronabedingt fand der Wettbewerb online statt. Dieser wird einmal im Jahr von der Generaldirektion Übersetzung der Europäischen Kommission in Brüssel veranstaltet,

Für die Teilnahme mussten die Bewerberschulen unter anderem zwei Bedingungen erfüllen: Sie mussten in einem europäischen Mitgliedsstaat ansässig sein und es durften in diesem Jahr ausschließlich Schülerinnen und Schüler teilnehmen, die im Jahr 2003 geboren wurden. Die Auswahl der Schulen erfolgte per Los, und die Verteilung orientierte sich an der Anzahl der Sitze des jeweiligen Mitgliedsstaates im Europäischen Parlament. Dieses Jahr wurde das Burggymnasium ausgewählt, als eine von 96 deutschen Schulen am Übersetzungswettbewerb teilzunehmen. Europaweit waren es insgesamt 2894 Nachwuchsübersetzerinnen und -übersetzer, die aus 24 Amtssprachen ihre Wunschkombination für die Übersetzungen auswählen konnten. Das Burggymnasium war mit vier Schülerinnen vertreten (eine fünfte Schülerin war leider kurz vor dem Wettbewerb erkrankt), die die Texte vom Englischen ins Deutsche, vom Deutschen ins Kroatische und vom Portugiesischen ins Englische übersetzten. Als kleine Motivation vorab erhielt die Schule eine Woche vor dem Wettbewerb ein Überraschungspaket aus Brüssel mit T-Shirts und Buchzeichen. »Der Tag des Wettbewerbs war spannend, vor allem als wir feststellten, dass die zu übersetzenden Texte in jeder Sprache völlig unterschiedliche Inhalte hatten«, fassen die Schülerinnen zusammen. Eine Woche nach dem Wettbewerb fand die Übergabe der Teilnahmebescheinigungen in der Aula statt. Den Teilnehmerinnen habe der Wettbewerb sehr viel Spaß gemacht, und es sei eine tolle Erfahrung gewesen, Teil der europäischen Gemeinschaft zu sein. Im Frühjahr werden die Ergebnisse bekannt gegeben, teilte das Burggymnasium mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare