Feuerwehrleute gehen an der Dehnungsfuge gegen den Brand vor.
+
Feuerwehrleute gehen an der Dehnungsfuge gegen den Brand vor.

Feuerwehr im Einsatz

Brand in Friedberg: Polizei kennt Ursache

  • Christoph Agel
    vonChristoph Agel
    schließen

In der Heinrich-Busold-Straße in Friedberg mussten Feuerwehrleute am Donnerstagabend einen Brand am Dach löschen. Genauer: Eine Dehnungsfuge war in Brand geraten. Die Polizei weiß warum.

Etwa 40 Feuerwehr-Einsatzkräfte aus Friedberg, Ockstadt und Ossenheim sind am Donnerstagabend in die Heinrich-Busold-Straße ausgerückt. Um 19.30 Uhr wurde ein Dachstuhlbrand gemeldet. Wie sich herausstellte, brannte eine Dehnungsfuge zweier aneinandergebauter Reihenhäuser. Die Einsatzkräfte öffneten das Dach in diesem Bereich und gingen mit Löschmittel vor.

Im weiteren Verlauf wurde bei einem Balkon die Hausfassade geöffnet und dort ebenfalls Löschmittel eingebracht. Um 1.20 Uhr war der Einsatz beendet. Die Leitung lag bei Stadtbrandinspektor Michael Stotz.

Verletzt wurde niemand. Neben den Feuerwehrleuten waren auch ein Rettungswagen, eine Polizeistreife und ein Kreisbrandmeister vor Ort. Nach Angaben der Polizei waren Schweißarbeiten von Dachdeckern an der Dachpappe die Ursache für den Brand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare