dab_landfrauen_neu_16062_4c
+
Der neu gewählte Vorstand der Friedberger Bezirkslandfrauen mit der Präsidentin der Landfrauen Hessen, Hildegard Schuster (4. v. r.): (von links) Regina Sang, Charlotte Schmidt, Doris Hartmann-Geck, Bettina Bonarius, Sigrid Reuter-Duda, Annette Werner und Jutta Heck.

Bonarius folgt Albrecht

  • VonRedaktion
    schließen

Friedberg (pm). Bettina Bonarius ist die neue Vorsitzende der Bezirkslandfrauen Friedberg und damit Nachfolgerin von Brigitte Albrecht aus Rodheim. Bonarius wurde dieser Tage im Rahmen einer Versammlung auf der Terrasse des Ockstädter Golfclubs in dieses Amt gewählt. Im Beisein von Präsidentin Hildegard Schuster und Geschäftsführerin Carola Biaesch von den Landfrauen Hessen erfolgte somit die Staffelübergabe des langjährigen Bezirksvorstandes an das neue Führungsteam.

Schuster lobte ausdrücklich die erfolgreiche Arbeit von Albrecht, die 20 Jahre dem Bezirksverein Friedberg vorstand sowie ihren beiden Stellvertreterinnen Mechthild Lind (Wölfersheim) und Gudrun Bischoff (Rockenberg), Geschäftsführerin Mechthild Götz (Florstadt), Schriftführerin Hella Edelbauer (Wisselsheim) und den Beisitzerinnen Sabine Ewald (Steinfurth), Birgit Lemp (Rodheim), Claudia Starck (Florstadt) und Andrea Wittich als beratender Stimme. Auch Geschäftsführerin Biaesch fand lobende Worte für die Arbeit der Bezirkslandfrauen Friedberg, die einen der größten hessischen Landfrauenvereine betreuten und bedankte sich für die gute und verlässliche Zusammenarbeit.

Brigitte Albrecht ließ in ihrer Abschiedsrede die letzten 20 Jahre Revue passieren und erwähnte einige der zahlreichen Veranstaltungen, die »immer bestens besucht gewesen seien und unter Mithilfe der Ortsvereine hervorragend vorbereitet und umgesetzt werden konnten«.

Auch die Reisen, die viele Jahre von Rosel Kraus, später dann von Sabine Ewald, organisiert wurden, fanden Erwähnung, ebenso wie die Ausrichtung des Themengebietes »Natur auf der Spur« auf dem Hessentag in Butzbach unter Leitung von Gudrun Bischoff und das Landfrauen-Café, organisiert von Mechthild Lind im Zelt der Landesregierung.

Corona habe leider vielen Vorhaben einen Strich durch die Rechnung gemacht, so Albrecht. Doch die Bezirkslandfrauen boten ihren Mitgliedern unter der Leitung von Hella Edelbauer ein Jahr lang jeden Dienstagabend einen Online-Stammtisch mit interessanten Themen an. Unterstützt wurde sie bei den insgesamt 40 Online-Stammtischen von Sabine Ewald und Andrea Wittich. Hella Edelbauer betreute zudem die Homepage der Landfrauen, Andrea Wittich sorgte für die Ankündigung aller Veranstaltungen auf Facebook.

Die Wahlen unter der Leitung von Sigrid Paul brachten folgendes Ergebnis: erste Vorsitzende Bettina Bonarius (Steinfurth), Stellvertreterin Doris Hartmann-Geck (Nieder-Weisel), Geschäftsführerin Sigrid Reuter-Duda (aus Steinfurth) und Schriftführerin Jutta Heck (Gambach). Zu Beisitzerinnen wurden Regina Sang (Bönstadt), Charlotte Schmidt (Rossdorf) und Annette Werner (Wöllstadt) gewählt.

Bereits vergangene Woche fand die konstituierende Sitzung des neuen Vorstandes statt mit der Aufgabenverteilung statt. Hierüber will das Team die Mitglieder in einem weiteren Bericht unter anderem über die Facebook-Plattform informieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare