An der Pflanzaktion beteiligen sich etliche CDU-Kommunalpolitiker. FOTO: PV
+
An der Pflanzaktion beteiligen sich etliche CDU-Kommunalpolitiker. FOTO: PV

Ein blühender Willkommensgruß

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Einen "blühenden Willkommensgruß" senden die Dorheimer CDU-Ortsbeiratskandidaten für die Kommunalwahl im März. Sie haben die Ortseingänge und Ortsdurchfahrten von Dorheim und Bauernheim mit Narzissen verschönert. Erst zu Sommerbeginn werden in Dorheim die vom Vereinsring aufgestellten Blumenkästen bepflanzt. Um die Zeit bis dahin mit Frühlingsblühern zu verschönern, haben die CDU-Kandidaten an den Ortseingängen 1600 Narzissenzwiebeln gesetzt. Auch in Bauernheim wurde ein blühender Empfang bereitet. Die Erlaubnis von Stadt Friedberg und Hessen Mobil war schnell eingeholt.

Gesetzt wurden je zwei frühblühende und zwei spätblühende Narzissensorten, um einen möglichst langen Blütenflor zu erhalten. Die Narzissen sind ungefüllt und damit besonders bienenfreundlich. Zudem eignen sich die Sorten zum Verwildern. Damit können die Narzissen auch in den Folgejahren Mensch und Tier erfreuen. Finanziert wurden die Blumenzwiebeln durch Spenden.

Bei strahlendem Sonnenschein wurden kürzlich die Ortsbeiratskandidaten Reiner Veith, Martina Pabst (als Helferin der CDU Dorheim), Martin Götz, Dieter Olthoff, Lars Heidenreich, Lukas Veith, Moritz Frühschütz, Axel Pabst und Merle Ljungh aktiv. Als Gast wurde der CDU-Stadtverbandsvorsitzende Bernd Wagner begrüßt. Ab Februar dürfte sich die Blütenpracht in den beiden Stadtteilen so langsam entwickeln.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare