Bitte um Nachsicht

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (prw). In der Landwirtschaft stehen Ernten an. »Landmaschinen sind groß und meist langsamer als Autos, deshalb ist auf Straßen besondere Vorsicht und Rücksichtnahme geboten - zumal manchmal bis in die Nacht gearbeitet wird«, sagt Kreisbeigeordneter Matthias Walther.

Etwa die Hälfte der Kreisfläche wird landwirtschaftlich genutzt, rund drei Prozent gehören dem Straßenverkehr. Getreide, Raps, Mais, Zuckerrüben und Streuobstwiesen prägen das Landschaftsbild. »Die Landwirtschaft hat eine hohe Bedeutung in unserem Landkreis, und auf diese Prägung sind wir stolz«, sagt Walther. »Wenn jetzt die Erntemaschinen auf den Straßen unterwegs sind, auch mal Staub und Schmutz verursachen und so manche Autoschlange hinter sich herziehen, sollten wir uns bewusst machen, dass wir von den Erzeugnissen der Landwirtschaft leben.« Walther bittet alle Verkehrsteilnehmer in der Erntezeit um Nachsicht, Geduld und Respekt im Straßenverkehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare