Bewerbung für LGS eingereicht

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Der nächste Schritt auf dem Weg zu einer regionalen Landesgartenschau (LGS) 2027 in den elf Kommunen Oberhessens ist geschafft. Am Dienstag hat Henrike Strauch, Vorsitzende des Vereins Oberhessen, die Bewerbungsunterlagen beim Hessischen Umweltministerium in Wiesbaden eingereicht.

Deren wichtigster Bestandteil ist die Machbarkeitsstudie. Ergänzend wurde der für die Bewerbung eigens produzierte Film über die Region auf einem USB-Stick beigelegt. Strauch überbrachte außerdem Blumengrüße: Sie hatte elf Weihnachtssterne dabei. »Sie sollen gärtnerisch und ein bisschen humorvoll unsere elf ›oberhessichen Sterne‹ und deren individuelle Schönheit repräsentieren«, sagte Strauch.

Nach einer ersten Sichtung der Bewerbungsunterlagen wird das Umweltministerium eine Kommission entsenden, die sich die Bewerber vor Ort ansieht. Voraussichtlich wird dies im Februar sein. Über die Vergabe der LGS 2027 entscheidet das Kabinett dann im Frühsommer.

Strauch lud alle Oberhessen dazu ein, sich selbst ein Bild von den aktuellen Ideen und Planungen zu verschaffen. Die Machbarkeitsstudie ist auf www.oberhessen.de/lgs als interaktive pdf eingestellt. »Die dortigen Skizzen sind aber weiterhin variabel.« Viele Ideen aus der Bevölkerung seien bereits eingebunden worden. Doch auch künftig seien Vorschläge zur Weiterentwicklung der Region beim Verein Oberhessen und den elf Kommunen willkommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare