Betrüger ergaunert 10 000 Euro von Seniorin

  • schließen

Betrüger haben am Donnerstag eine Seniorin aus Fauerbach um ihr Erspartes gebracht. Am Morgen meldete sich ein Anrufer bei der Seniorin und verwickelte sie in ein Gespräch. Dabei gelang es ihm, der Friedbergerin glaubhaft zu machen, er wäre ihr Enkel. Für einen bevorstehenden Immobilienkauf benötige er gerade Geld. Die Seniorin erklärte sich dazu bereit, dem vermeintlichen Enkel mehrere tausend Euro zu geben. Ein angeblicher Freund des Enkels kam am Donnerstagnachmittag in der Straße "Im Mühlfeld" vorbei und nahm das Geld – es handelte sich um 10 000 Euro – entgegen. Er wird als etwa 40 Jahre alt, 1,70 Meter groß, kräftig, mit dunklen kurzen Haaren beschrieben. Die Seniorin wurde Opfer von Enkeltrick-Betrügern.

Betrüger haben am Donnerstag eine Seniorin aus Fauerbach um ihr Erspartes gebracht. Am Morgen meldete sich ein Anrufer bei der Seniorin und verwickelte sie in ein Gespräch. Dabei gelang es ihm, der Friedbergerin glaubhaft zu machen, er wäre ihr Enkel. Für einen bevorstehenden Immobilienkauf benötige er gerade Geld. Die Seniorin erklärte sich dazu bereit, dem vermeintlichen Enkel mehrere tausend Euro zu geben. Ein angeblicher Freund des Enkels kam am Donnerstagnachmittag in der Straße "Im Mühlfeld" vorbei und nahm das Geld – es handelte sich um 10 000 Euro – entgegen. Er wird als etwa 40 Jahre alt, 1,70 Meter groß, kräftig, mit dunklen kurzen Haaren beschrieben. Die Seniorin wurde Opfer von Enkeltrick-Betrügern.

Die Polizei bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 0 60 31/60 10 und fragt, wer am Donnerstag gegen 16.30 Uhr in Fauerbach eine Person beobachtet hat, auf die die Beschreibung zutrifft. Darüber hinaus rät die Polizei: "Geben Sie niemals Wertsachen oder Daten an fremde Personen weiter, auch nicht, wenn diese angeblich von Bekannten geschickt wurden."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare