Bei Besuch der Kreisverwaltung Maske tragen

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg (prw). Ab kommendem Montag beginnt für einige Schülerinnen und Schüler wieder der Alltag. Gleichzeitig wurde in Hessen für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) und für den Einkauf im Einzelhandel das Anlegen einer Mund-Nasen-Bedeckung zur Pflicht.

»Für die Sicherheit unserer Kundinnen und Kunden und der Beschäftigten werden wir ab dem kommenden Montag analog zur landesweiten Regelung auch für Besuche in der Kreisverwaltung das Tragen einer Alltagsmaske einführen. Diese Pflicht gilt für Kundinnen und Kunden, die nach Terminvereinbarung per Telefon oder E-Mail in der Kreisverwaltung einen Behördengang erledigen«, erläutert Landrat Jan Weckler.

Die Kunden müssen ihre Masken selbst mitbringen. Der Landrat weist darauf hin, dass das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung dort sinnvoll ist, wo ein enger Kontakt zu anderen Personen möglich ist und die Abstandsregelungen nicht eingehalten werden können. »Außerdem ist es schwer vermittelbar, warum bei Behördenbesuchen keine Mund-Nasen-Bedeckung getragen werden sollte, obwohl beim Besuch von Geschäften neben den Abstandsregeln zusätzlich eine Alltagsmaske Pflicht ist.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare