Auch Glauburg nun Teil des Verbands

  • vonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Nach Limeshain hat am Montag mit Glauburg die zweite Gemeinde der östlichen Wetterau einen Beitritt zum Regionalverband Frankfurt/Rhein-Main beschlossen. Auch Altenstadt, Echzell, Nidda und Ranstadt denken darüber nach.

Rouven Kötter, Erster Beigeordneter des Verbands und früherer Bürgermeister von Wölfersheim, betont in einer Pressemitteilung, er freue sich sehr über die Entscheidung Glauburgs, die mit großer Mehrheit gefallen war. »Ich bin als Vertreter der Region, aber auch als Wetterauer, davon überzeugt, dass die gesamte Wetterau im Regionalverband vertreten sein sollte.« Die Verbandskammer werde nun unverzüglich einen Beschluss zur Aufnahme von Glauburg fassen. Diese muss dann noch vom hessischen Wirtschaftsministerium genehmigt werden. Kötter: »Die Gemeinde Glauburg kann ab dem kommenden Jahr von den Dienstleistungen des Verbandes profitieren, mitreden und mitentscheiden, in welche Richtung sich unsere Region entwickeln soll.«

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare