Nicky alias "Wild im Wald" sorgt für musikalische Unterhaltung.
+
Nicky alias "Wild im Wald" sorgt für musikalische Unterhaltung.

Auch mit Abstand tolle Stimmung

  • vonred Redaktion
    schließen

Friedberg(pm). Nach Voranmeldung konnten am vergangenen Sonntag 65 Teilnehmer einen entspannten Tag bei der zweiten Gartenparty des Vereins "Mensch mach mit!" auf dem Junity-Gelände genießen. Bei strahlendem Sonnenschein und gekühlten Getränken freuten sich 15 Helfer und die Gäste auf ein abwechslungsreiches Unterhaltungsprogramm.

Nach der Registrierung mit Anschrift am Eingang erhielten die Gäste als kleine Aufmerksamkeit einen mit "Mensch mach mit! schützt Euch" bedruckten Mund-Nasen-Schutz, der großen Anklang fand.

Unter Wahrung der Abstandsregeln wurde schnell die provisorische Tanzfläche vor dem DJ-Pult genutzt. Klaus Schumacher sorgte mit humorvollen Kommentaren und einem abwechslungsreichen Musik-Mix für viel Stimmung.

Den ersten Show-Act bildete die inklusive Clown-Truppe "Luft-ti-kus", die mit ihrer Performance "Wie die Liebe zu den Menschen kam" eine rührende Geschichte präsentierte. Wer wollte, konnte sich an der Vorstellung mit riesigen Seifenblasen beteiligen, was nicht nur von den jüngeren Zuschauern rege genutzt wurde.

Mit kleineren Aktionen am Rande lebte das Ensemble das Motto des Vereins - "Mensch mach mit" - unter viel Applaus vor und freute sich über den großen Zuspruch der Zuschauer. Das Projekt "Clowns in Kontakt" möchte das Thema Inklusion in der Wetterau in den öffentlichen Raum bringen - was hier wunderbar gelungen ist.

Sängerin Nicky alias "Wild im Wald" sorgte anschließend für viele gefühlvolle Augenblicke, bot aber auch Musik zum Mittanzen und Mitsingen. Der wunderbar abgestimmte Mix aus Songs von Hannes Wader bis Vicky Leandros sorgte für viele Gänsehaut-Momente und zauberte ein Lächeln auf die Gesichter. Begleitet von ihrer Akustikgitarre ist Nicky in der Straßenmusik aktiv. Sie gehörte zum Line-up diverser (inter-)nationaler Straßenmusikfestivals. Die hauptberufliche Sozialarbeiterin tritt mit ihrer Musik für ein friedvolles und zugewandtes Miteinander ein.

"Auch in diesen schwierigen Zeiten möchten wir mit unserer Gartenparty ein Lachen auf die Gesichter unserer Gäste zaubern - auch wenn man es auf den ersten Blick hinter unserem Mund-Nasen-Schutz nicht so gut sehen kann. Ich glaube, das ist uns auch dieses Mal wieder gut gelungen!" freute sich Klaus Schumacher, Vorsitzender von "Mensch mach mit!"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare