agl_CampusApp_Info2_2503_4c
+
Was gibt es in der Mensa zu essen? Wie sind meine Noten? Die Technische Hochschule Mittelhessen ist seit Neustem in der UniNow-App vertreten, die es Studierneden ermöglicht, viele Informationen rund um ihr Studium auf dem Smartphone einzusehen und zu bearbeiten.

App für den Studienalltag

  • vonRedaktion
    schließen

Friedberg/Gießen (pm). Seit Anfang des Jahres kooperiert die Technische Hochschule Mittelhessen (THM) mit der UniNow GmbH und stellt Studierenden und Hochschul-Angehörigen Nachrichten und Services über die gleichnamige App zur Verfügung. Neben dem hauseigenen Projekt »tinyCampus« (www.tinycampus.de) steht damit eine weitere App zur Verfügung, mit der Studierende Funktionen wie Campus-News, Mensa-Menü, Noten, Stundenplan, Kalender, ToDo-Listen und mehr nutzen können.

Bereits vor dem Start der Kooperation hatten rund 2000 THM-Studierende das UniNow-Angebot genutzt - ein Grund für die Hochschule, auch auf die App zu setzen. Die Mehrzahl der Fachbereichs-Fachschaften sowie der Allgemeine Studierendenausschuss sind mit eigenen Kanälen vertreten. Nun starten zusätzliche Kanäle für Hochschulsport, Alumni, International Office, sowie speziell für »Erstis« der Kanal »STEP-Studieneinführungsprogramm« mit Informationen für einen gelungenen Start ins Studium an den drei THM-Standorten.

Neben den Info-Kanälen, denen je nach Interessen »gefolgt« werden kann, sind zahlreiche individuelle Daten abrufbar. So bietet die App etwa Zugriff auf das E-Mail-Postfach, den Mensa-Plan oder künftig auch den Stundenplan im Kalender. Zudem können das Ausleihkonto der Hochschulbibliothek eingesehen und Bücher direkt verlängert, Noten abgefragt und der eigene Notendurchschnitt berechnet werden. Viele weitere THM-Systeme, wie etwa die eLearning-Plattform »Moodle«, sind ebenefalls direkt aufrufbar. Im Karriereportal finden Studierende zudem Zugriff auf ein breites Angebot aus der Wirtschaft, seien es Abschlussarbeiten, Praktika und Trainee-Programme oder der neue Job nach dem Abschluss.

Datenschutz wird groß geschrieben

Da die App nicht von der THM entwickelt wurde und von der UniNow GmbH betrieben wird, liegt laut Hochschule ein besonderes Augenmerk auf dem Datenschutz. So werden etwa vertrauliche Nutzerdaten nur verschlüsselt zwischen App und THM-eigenen Informationssystemen ausgetauscht. Die App werde zudem jährlich vom TÜV auditiert und zertifiziert.

Gerade in Zeiten von Corona öffnet die THM damit einen weiteren Kommunikationskanal für Studierende und Beschäftigte. Die Erfahrungen will die Hochschule in die Verbesserung und Weiterentwicklung der App einbringen. Informationen gibt es unter www.uninow.de/studierende oder in den App-Stores von Apple und Android.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare