1. Wetterauer Zeitung
  2. Wetterau
  3. Friedberg

Angebliche Bankmitarbeiter wollen Daten

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Redaktion

Kommentare

Wetteraukreis (pob). Aktuell gehen vermehrt Anrufe mit betrügerischer Absicht bei Bürgern in der Wetterau ein: Ein angeblicher Mitarbeiter der Sparkasse gibt vor, Überweisungen seien auffällig, und man müsse Daten abgleichen. Nun hat sich die Polizei eingeschaltet.

Demnach teilt die Sparkasse dazu mit, dass sie keine derartigen Anrufe tätigt. Die im Telefondisplay erscheinende Rufnummer der Sparkasse erscheint offenbar nur durch technische Tricks. Tatsächlich kommen die Anrufe von Betrügern, deren Ziel es ist, an persönliche Daten heranzukommen. Diese sollen vermutlich zur Begehung weiterer Betrugsdelikte genutzt werden.

»Bei Eingang solcher Anrufe geben Sie bitte nichts von sich preis«, warnt die Polizei. »Erteilen Sie keine Auskünfte zu Bankkonten, Guthaben, o. Ä.! Beenden Sie das Gespräch und legen einfach auf.«

Auch interessant

Kommentare