+
Schlagersänger Andre Steyer kann sich freuen: Sein neuer Hit "Sommerwind und Sternennacht" geht durch die Decke. (Foto: bf)

Andre Steyer mit einer Legende zum Sommerhit

Bad Nauheim/Friedberg (mi). Andre Steyer, der in Bad Nauheim geboren ist und in Friedberg lebt, hat geschafft, was sich unzählige Musiker und Autoren gerade erhoffen: Mit "Sommerwind und Sternennacht" hat der Wetterauer Schlagersänger einen Sommerhit gelandet. Den Text für den Song hat Irma Holder verfasst, eine Autoren-Legende.

Seinen neuesten Hit hat sich Andre Steyer selbst erträumt. "Meinst Du, die Irma Holder würde mal einen Text für mich schreiben?", meinte der Sänger irgendwann beiläufig in einem Gespräch mit seinem Manager Stefan Moll. Eine kühne Frage, denn Holder ist nicht nur eine der größten Textdichter-Legenden im deutschsprachigen Schlagerbereich, sondern mittlerweile auch stolze 87 Jahre alt. Und schon lange Zeit gingen Produzenten und Komponisten der Szene allesamt davon aus, "dass die Irma nichts mehr macht". Für Andre Steyer hat sie nun dennoch einen Titel geschrieben, der sich gerade zu seinem größten Hit entwickelt: "Sommerwind und Sternennacht".

Im Schlagerlotto von HR4 liegt der Song aktuell auf Rang zwei, in der Schlagerparade des Bayerischen Rundfunks ist er Spitzenreiter – genau wie bei Radio Paloma in der Top 6. So zeichnet sich auch in den Airplay-Charts aktuell eine rasante Entwicklung ab, die noch mehr verspricht als der aktuelle Rang vier.

Schon für Roy Black geschrieben

Moll kannte Holder schon lange aus gemeinsamen Zeiten im Musikantenstadl und hat nie den Kontakt zu ihr verloren. Er solle ihr mal eine CD von dem jungen Mann schicken, antwortete die Autorin auf dessen Anfrage und war gleich begeistert. Gemeinsam mit Moll als Komponisten entstand "Sommerwind und Sternennacht", ein schwungvoller Sommersong, der gerade auch auf Youtube im Video mit romantischen Sonnenbildern untermalt wurde. Zwar rangierte auch der Vorgänger-Song "Aus der Hölle Einsamkeit" 23 Wochen in den Airplay-Charts, doch die Prognosen der Radio-Experten versprechen diesmal noch mehr und belegen den permanenten Aufwärtstrend in der Karriere des in Friedberg lebenden Bad Nauheimers. Klar, dass auch dessen Auftritts-Kalender immer voller wird. Am morgigen Donnerstag ist Andre Steyer bei einer Live-Übertragung von Radio Melody dabei, am Freitag präsentiert er mit Stefan Moll "Die großen Hits von gestern und heute" in Bad Füssing, und am 18. Juni folgt der absolute Höhepunkt seiner Konzertreise bei der "Großen Schlagernacht in Olten". Dort tritt der Wetterauer neben Stars wie Nik P., Claudia Jung, Nicole oder Francine Jordi auf. So darf sich Steyer gerade fühlen, als wäre er mit dem reaktivierten Uwe Seeler auf dem Weg zur Deutschen Fußball-Meisterschaft.

Für das eigentlich schon fertig produzierte zweite Album soll deshalb noch ein weiterer Titel mit einem Text von Irma Holder hinzugefügt werden, wobei auch bei der Produktion unter der Regie von Star-Produzent Tommy Mustac ein frischer Wind weht.

Da Irma Holder in ihren Hoch-Zeiten nie das Licht des Ruhms gesucht hat, will sie auch jetzt lieber im Verborgenen wirken. In den Siebzigern, Achtzigern und Neunzigern schrieb sie für Udo Jürgens, Roy Black, Tommy Steiner, Freddy Quinn, Karel Gott. Das tat sie außerdem für Helene Fischer oder Andrea Berg, sie erfand Hits wie "Du hast mich 1000 Mal belogen". Doch ein "Hello Again", das sie für Howard Carpendale verfasst hat, wird es in der Öffentlichkeit nicht geben. "Dass man in ihrer Heimat in Regensburg gerade einen Irma-Holder-Platz eingeweiht hat, war ihr eher unangenehm", weiß Stefan Moll.

In "Sommerwind und Sternennacht" geht es übrigens um eine verlorene Sommerliebe, wobei sich Andre Steyer, der sowieso den Schlager lebt und liebt, voll und ganz mit diesem Thema identifizieren kann. "Die Texte für ihn müssen ehrlich sein und dem Jungen aus der Seele sprechen. Sie müssen zu ihm passen und seine strahlende Stimme unterstreichen", erklären die beiden Autoren, die das im neuen Hit schon einmal perfekt umgesetzt haben.

Vom ersten Erfolg bis heute

"Gloria – Nur der Sieger steht im Licht" hieß der erste Erfolgstitel, der Andre Steyer beim HR4-Hessenstar-Schlagerwettbewerb zum Sieg führte. Dabei gewann er auch seinen ersten Plattenvertrag bei Sony Music. "Blonder Passagier", das erste Album, erschien 2013 dann bei Telamo. Der am 1. Mai 1992 in Bad Nauheim geborene Sänger veröffentlichte daraus Singles wie "Du hast noch nie das Meer gesehen" oder "Weine nicht um ihn, Maria Magdalena", die allesamt gut im Radio liefen. Nun ist unter der Regie seines Entdeckers Stefan Moll das zweite Album in Arbeit, auf dem auch die jüngsten Singles "Aus der Hölle Einsamkeit" und "Sommerwind und Sternennacht" vertreten sind.

Der genau Veröffentlichungs-Termin steht noch nicht fest und hängt auch von möglichen Fernsehauftritten ab.

Kommentare