Altbatterien in Läden abgeben

  • VonRedaktion
    schließen

Wetteraukreis (pm). Die Verkaufsstellen, die Batterien verkaufen, müssen Altbatterien auch wieder zurücknehmen. Das ist gesetzlich so geregelt. Darauf weist die Wetterauer Abfallwirtschaft ausdrücklich hin. Die Wetterauer Recyclinghöfe nehmen freiwillig ausgediente Batterien an. Hier kommt es aber zu Engpässen.

»Die Abholung der durch uns freiwillig gesammelten Batterien ist leider ins Stocken geraten, weil die Rücknahmesysteme ihren Abholverpflichtungen nicht nachkommen. Dadurch sind wir an die Grenze der uns abfallrechtlich zur Zwischenlagerung genehmigten Menge gekommen«, erklärt Uwe Schmittberger, stellvertretender Leiter des Abfallwirtschaftsbetriebes des Wetteraukreises. »Sobald die Zwischenlagerkapazität bei uns erschöpft ist, können wir auf unseren Recyclinghöfen keine Batterien mehr annehmen«, sagt Christopher Zahrt, von der Abfallwirtschaft Wetterau. Er weist darauf hin, dass ausgediente Stromspender weder in die Gelbe Tonne noch in die Restmülltonne geworfen werden dürfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare